Das beliebte Wasserspiel vom Chemnitzer Busbahnhof: Dieser Künstler rettet den Klapperbrunnen

Chemnitz - Fünfzig Jahre lang plätscherte der Klapperbrunnen von Johannes Belz (1925-1976) am Busbahnhof in Chemnitz. Seit seiner Demontage im Februar befindet sich das Wasserspiel sozusagen in familiärer Obhut: Künstler Erik Neukirchner (48), der Enkel von Johannes Belz, hat die erste Brunnenschale restauriert.

Künstler Erik Neukirchner (48) begutachtet in seinem Atelier die kugelförmigen Brunnenteile, die sein Großvater vor über 50 Jahren schuf.
Künstler Erik Neukirchner (48) begutachtet in seinem Atelier die kugelförmigen Brunnenteile, die sein Großvater vor über 50 Jahren schuf.  © Uwe Meinhold

Wie wichtig Chemnitzer Bürgern der Klapperbrunnen ist, spürte Erik Neukirchner beim Abbau des Brunnens: "Passanten fragten, was ich da tue. Ich musste mich immer wieder rechtfertigen. Das hat mich gefreut."

Nach einer genauen Untersuchung in der Künstler-Werkstatt steht fest: "An den vier Steigleitungen mit ihren Kugeln und den festen Brunnenschalen gibt es keine größeren Schäden. Die drei beweglichen Schalen dagegen weisen Risse und Korrosion auf."

Die Arbeit am Kunstwerk, das einer stilisierten Pflanze nachempfunden ist, geriet zum Dialog mit dem Großvater: "Die Idee ist ihm bei einem Urlaub an der Spree gekommen, als er Regentropfen beobachtete, die sich im Blatt eines Frauenmantels sammelten und das Blatt nach einiger Zeit zum Kippen brachten."

In einigen Kugeln fand Neukirchner runde Kiesel. "Ich nahm erst an, dass Kinder sie hineingeworfen haben. Aber wahrscheinlich platzierte sie der Großvater bewusst dort, damit das Wasser sanft herausquillt und nicht spritzt."

Mit einem Brenner und Chemikalien gleicht Erik Neukirchner (48) die reparierten Partien der Brunnenschale an die alte Patina an.
Mit einem Brenner und Chemikalien gleicht Erik Neukirchner (48) die reparierten Partien der Brunnenschale an die alte Patina an.  © Uwe Meinhold
Der defekte Brunnen am Busbahnhof war im Februar von einer Spezialfirma demontiert worden.
Der defekte Brunnen am Busbahnhof war im Februar von einer Spezialfirma demontiert worden.  © Kristin Schmidt

Nach Restaurierung: Brunnen soll 50 Jahre halten

Der 1968 aufgestellte Klapperbrunnen war schon zu DDR-Zeiten eines der beliebtesten Wasserspiele der Stadt.
Der 1968 aufgestellte Klapperbrunnen war schon zu DDR-Zeiten eines der beliebtesten Wasserspiele der Stadt.  © Haertelpress

Um ein Kostenangebot für die Restaurierung zu erstellen, setzte der Künstler die größte der drei Kipp-Schalen bereits instand.

Dafür öffnete er die beiden verschweißten Hohlschalen, in deren Spitze Bleigewichte für das Gleichgewicht sorgen, und ersetzte Eisenteile durch Edelstahl.

"Der Brunnen hat 50 Jahre gehalten. Das soll auch der Anspruch der Restaurierung sein." Einen Auftrag für die Restaurierung hat die Stadt bisher nicht erteilt.

Insgesamt werden die Kosten auf rund 134.000 Euro geschätzt - wobei die größten Anteile auf den Neubau eines Brunnenbeckens, neuer Wassertechnik und eines Wasseranschlusses entfallen.

Stadt Chemnitz plant Schillerplatz um

Der Schillerplatz soll im Zusammenhang mit der Kulturhauptstadt neu gestaltet werden.
Der Schillerplatz soll im Zusammenhang mit der Kulturhauptstadt neu gestaltet werden.  © Kristin Schmidt

Ob aus der ursprünglich für 2021 geplanten Sanierung des Klapperbrunnens etwas wird und ob er wieder an den Schillerplatz zurückkehren wird, ist erneut ungewiss.

"Der Bereich Schillerplatz soll in den kommenden Jahren im Zusammenhang mit der Kulturhauptstadt überplant und aufgewertet werden. Dabei wird auch der Standort des sanierten Klapperbrunnens festgelegt", teilte ein Stadtsprecher auf Anfrage mit.

"Konkret für 2021 sind für den Klapperbrunnen noch keine Mittel eingeplant, da erst das Gesamtkonzept abgestimmt und bestätigt werden muss."

Streitpunkt bei der Gestaltung des Schillerplatzes dürfte der Verbleib des denkmalgeschützten Pylonendachs werden, mit dem der Klapperbrunnen eine gestalterische Einheit bildet.

Titelfoto: Haertelpress, Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0