Nach Brand nahe Shisha-Bar und Döner-Imbiss: Tatverdächtiger ermittelt

Döbeln - Vier Monate nach dem Brand nahe einer Shisha-Bar und eines Döner-Imbisses in Döbeln (TAG24 berichtete) hat das Landeskriminalamt (LKA) einen Tatverdächtigen ermittelt. 

Vor vier Monaten kam es in Döbeln zu einem Feuer im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Es soll sich um Brandstiftung gehandelt haben (Archivbild).
Vor vier Monaten kam es in Döbeln zu einem Feuer im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Es soll sich um Brandstiftung gehandelt haben (Archivbild).  © Harry Haertel

Am Dienstag wurde die Wohnung eines 35-Jährigen aus Döbeln durchsucht, wie das LKA mitteilte. Er stehe unter Tatverdacht. 

Bei der Durchsuchung seien unter anderem ein Mobilfunktelefon und ein Laptop sichergestellt worden, die nun ausgewertet werden.

Der Tatverdächtige habe sich zum Vorwurf der Brandstiftung nicht geäußert, sagte LKA-Sprecher Tom Bernhardt. 

"Es wird in alle Richtungen ermittelt, weil nicht zwingend eine politische Motivation vorgelegen haben muss."

Titelfoto: Harry Haertel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0