Hoher Sachschaden nach Feuer in Mehrfamilienhaus in Chemnitz!

Chemnitz - Im Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf brannte am späten Montagabend eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus.

Die Feuerwehr wurde am späten Montagabend zu einem Wohnungsbrand gerufen.
Die Feuerwehr wurde am späten Montagabend zu einem Wohnungsbrand gerufen.  © haertelpress / Harry Härtel

Gegen 23.00 Uhr wurde die Feuerwehr in die Margaretenstraße gerufen. Dort war in einer Wohnung im ersten Obergeschoss ein Brand ausgebrochen.

Vermutlich wurde der Herd unbeabsichtigt eingeschaltet und hatte dadurch Gegenstände in Brand gesetzt.

Der Mieter (45) konnte das Feuer löschen und sich in Sicherheit bringen. Dennoch wurde er in einem Rettungswagen untersucht, aber er blieb unverletzt.

Chemnitz: 42 Meter lang! Mega-Transporter rollt durch Chemnitz, Halte- und Parkverbote geplant
Chemnitz 42 Meter lang! Mega-Transporter rollt durch Chemnitz, Halte- und Parkverbote geplant

Neben der Feuerwehr Chemnitz wurde auch der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Wohnungsbrand alarmiert.

Die Räume der betroffenen Wohnung sind derzeit unbewohnbar.

Die Margaretenstraße wurde für die Einsatzdauer komplett gesperrt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro.

Titelfoto: haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: