Nach Dachstuhlbrand in Chemnitz: Zeuge sah mutmaßlichen Täter vor Ort

Chemnitz - Nach einem Feuerwehreinsatz am Freitag in Chemnitz hat die Polizei nun die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehreinsatz am Freitag in Chemnitz: Die Nordstraße musste für eine Stunde voll gesperrt werden.
Feuerwehreinsatz am Freitag in Chemnitz: Die Nordstraße musste für eine Stunde voll gesperrt werden.  © Harry Härtel

Gegen 15 Uhr wurde die Polizei in die Nordstraße zu einem Brand gerufen.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war schwarzer Rauch aus dem Dachstuhl eines 5-geschossigen Mehrfamilienhauses zu sehen. Die Feuerwehr löschte mit einem Großaufgebot.

Alle Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen.

Chemnitz: Großbrand in Chemnitz: Wohnung aktuell unbewohnbar
Chemnitz Feuerwehreinsatz Großbrand in Chemnitz: Wohnung aktuell unbewohnbar

Wie die Polizei mitteilt, gibt es durch einen Zeugen Hinweise auf einen möglichen Verursacher des Brandes, der vor Ort gesehen wurde.

Die Nordstraße musste während des Feuerwehreinsatzes für eine Stunde voll gesperrt werden.

Zur Höhe des entstandenen Schadens gibt es derzeit noch keine Angaben.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: