Polizeihubschrauber sucht nach vermisstem Rollstuhlfahrer aus Chemnitz

Chemnitz - Bei einer Suche nach einem Vermissten aus Chemnitz kam am Sonntag im Bereich Flöha/Oederan ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Polizei suchte den Vermissten in Flöha und Oederan mit einem Polizeihubschrauber. (Archivfoto)
Die Polizei suchte den Vermissten in Flöha und Oederan mit einem Polizeihubschrauber. (Archivfoto)  © Roland Halkasch

Wie die Polizei am Montag mitteilt, hatte gegen Mittag ein Mann mit einem Elektrorollstuhl eine Pflegeeinrichtung in der Planitzwiese verlassen. 

Eine Mitarbeiterin der Einrichtung sah ihn gegen 12.50 Uhr auf der B 173 bei Flöha. 

Die Polizei begann sofort mit der Suche, dies blieb jedoch erfolglos.

Und nach dem Buddeln ein frisches Bier: Chemnitzer Gartenkneipen trotzen jedem Trend
Chemnitz Wirtschaft Und nach dem Buddeln ein frisches Bier: Chemnitzer Gartenkneipen trotzen jedem Trend

"Da nicht auszuschließen war, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befinden könnte, suchte ein Polizeihubschrauber im Bereich Flöha und Oederan bis gegen 17 Uhr nach dem Mann. Doch auch dies blieb zunächst ohne Erfolg", so die Polizei weiter.

Der Vermisste wurde dann erst gegen 19.40 Uhr von der Bundespolizei Zwickau gefunden. Einen Rollstuhl hatte er nicht mehr dabei. Der Mann wurde an den Rettungsdienst übergeben. 

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Chemnitz: