Gülle läuft nach Havarie auf Bundesstraße: B101 gesperrt

Großhartmannsdorf - Ein geplatztes Güllerohr hat am Dienstag in Großhartmannsdorf mehrfach die Feuerwehr beschäftigt.

Am Nachmittag war nochmal Gülle ausgetreten und auf die Straße gelaufen.
Am Nachmittag war nochmal Gülle ausgetreten und auf die Straße gelaufen.  © Marcel Schlenkrich

Die Kameraden wurden Dienstag am gegen 8 Uhr zum ersten Mal zur B101 gerufen. Auf der Straße Schulsiedlung trat Gülle aus dem Erdboden aus.

Am frühen Nachmittag mussten die Feuerwehren aus Großhartmannsdorf und Brand-Erbisdorf noch einmal zu der Bundesstraße ausrücken, denn diesmal trat die Gülle aus der Straße aus.

Die B101 wurde gesperrt und das Rohr abgedichtet, damit nicht noch mehr Gülle auslaufen und in den Dorfbach fließen konnte.

Nach Informationen vom Einsatzort ist die Gülleleitung mehrere Kilometer lang und kommt von einer Milchviehanlage der Argrargenossenschaft. Das Rohr endet in einem externen Sammelbehälter.

Der Polizei zufolge ist die Bundesstraße noch voll gesperrt.

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0