Junge (14) sexuell missbraucht: Mutmaßlicher Täter festgenommen!

Hainichen - Widerliche Sex-Attacke in Hainichen! Ein Mann (33) missbrauchte am Mittwochabend offenbar einen 14-jährigen Jungen. Er wurde anschließend von der Polizei festgenommen.

Die Polizei konnte in Hainichen einen mutmaßlichen Sex-Täter festnehmen. Er soll einen Jungen (14) missbraucht haben (Symbolbild).
Die Polizei konnte in Hainichen einen mutmaßlichen Sex-Täter festnehmen. Er soll einen Jungen (14) missbraucht haben (Symbolbild).  © 123RF/angela rohde

Gegen 18 Uhr sahen Zeugen, wie auf einem Balkon in der Straße "Ottendorfer Hang" ein Junge mit heruntergelassener Hose stand. Anschließend nahm ein Mann augenscheinlich sexuelle Handlungen an dem Jungen vor.

Daraufhin handelten die Zeugen blitzschnell! Sie riefen dem Mann zu, schrien ihn an. Anschließend verschwanden der Junge und der Mann.

Die alarmierte Polizei konnte den Jungen schnell auffinden.

Der 14-Jährige bestätigte die Zeugenangaben und gab den Beamten die Adresse des mutmaßlichen Sex-Täters.

Chemnitz: Chemnitzer Radler bekommen Anschluss an die "Karlsroute"
Chemnitz Chemnitzer Radler bekommen Anschluss an die "Karlsroute"

Anschließend fuhr die Polizei zum Asylheim, ebenfalls auf der Straße "Ottendorfer Hang". Dort konnten die Beamten den Verdächtigen auf einem Hausflur ausfindig machen.

Ein Fluchtversuch scheiterte: Die Polizisten nahmen den 33-jährigen Somalier fest. Gegen ihn wird nun wegen sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen ermittelt. Im Laufe des Tages soll er am Amtsgericht Chemnitz einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Update, 14.49 Uhr: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen erlassen

Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Nachmittag mitteilte, wurde gegen den Tatverdächtigen inzwischen Haftbefehl erlassen. Der 33-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Der Junge wurde noch am Mittwochabend medizinisch betreut. "Ihm geht es den Umständen entsprechend gut", so ein Polizeisprecher.

Titelfoto: 122rf/Angela Rohde

Mehr zum Thema Chemnitz: