Scheune und Wohnhaus bei Brand zerstört

Halsbrücke - Ein Großbrand hat in der Nacht zu Donnerstag mehrere Feuerwehren in Mittelsachsen beschäftigt.

Die Scheune brannte komplett aus.
Die Scheune brannte komplett aus.  © Marcel Schlenkrich

Das Feuer war gegen 1.30 Uhr im Halsbrücker Ortsteil Krummenhennersdorf in der Straße zum Forst ausgebrochen.

Als die Feuerwehr eintraf, stand eine Scheune in Vollbrand. Die Flammen griffen bereits auf das angrenzende Wohnhaus über. Die Bewohner des Hauses sollen sich, nach Informationen vom Brandort, derzeit im Urlaub befinden. 

Die Feuerwehren aus Krummenhennersdorf, Halsbrücke, Conradsdorf, Niederschöna, Oberschar und Freiberg waren mit 50 Einsatzkräften vor Ort. 

Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Brand wurden weder Menschen noch Tiere verletzt.

Neben der Feuerwehr waren auch Polizei und Rettungsdienst im Einsatz.

Was das Feuer ausgelöst hat und wie hoch der entstandene Schaden an Scheune und Wohnhaus ist, steht noch nicht fest.

Update, 14.38 Uhr: Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilte, wurden bei dem Brand nicht nur die Scheune und das Einfamilienhaus, sondern auch noch ein Nebengebäude und alle darin gelagerten Gegenstände zerstört. Die Brandursachenermittler sind noch vor Ort. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Als die Feuerwehr eintraf, stand die Scheune schon in Vollbrand.
Als die Feuerwehr eintraf, stand die Scheune schon in Vollbrand.  © Marcel Schlenkrich

Zwei Großbrände innerhalb weniger Stunden in der Region

Ein Dreiseitenhof war am Mittwochnachmittag komplett niedergebrannt.
Ein Dreiseitenhof war am Mittwochnachmittag komplett niedergebrannt.  © Bernd März

Wenige Stunden vor dem verheerenden Feuer in Halsbrücke-Krummenhennersdorf hatte es bereits im Amtsberger Ortsteil  Weißbach einen Großbrand gegeben. Ein Dreisteienhof wurde dabei komplett zerstör. Die dunkle Rauchwolke war kilometerweit sichtbar! Bei dem Brand wurden mehrere Personen verletzt. 

Es besteht der Verdacht auf Brandstiftung, Auslöser könnte ein Familienstreit gewesen sein.

Wie am Mittwochabend bekannt wurde, soll es vor dem Brandausbruch eine heftige Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Familienmitgliedern gegeben haben.

Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0