Jetzt steht es fest! Hier entsteht das neue Mega-Impfzentrum in Chemnitz

Chemnitz - Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Stadt Chemnitz gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Sozialministerium des Freistaats nach einem größeren Impfzentrum sucht (TAG24 berichtete). Nun wurde der neue Standort bekannt: Das Mega-Impfzentrum kommt in die Richard-Hartmann-Halle.

Ab Ende März wird in der Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz gegen Corona geimpft. Das neue Impfzentrum soll doppelt so viele Menschen impfen wie bisher.
Ab Ende März wird in der Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz gegen Corona geimpft. Das neue Impfzentrum soll doppelt so viele Menschen impfen wie bisher.  © Uwe Meinhold

Bereits Ende März soll das neue Impfzentrum einsatzbereit sein. Das teilten das DRK und die Stadt Chemnitz am Freitag mit. Das bisherige Impfzentrum, im ehemaligen Netto-Markt auf der Wilhelm-Raabe-Straße, wird dafür geschlossen.

Aber warum bekommt Chemnitz überhaupt ein größeres Impfzentrum? Der Grund sind 235.000 Impfdosen, die bis Juni verimpft werden sollen. Das Impfzentrum in Altchemnitz verfügt allerdings nur über vier Impfstrecken, wäre mit so vielen Impfungen überfordert!

Aus diesem Grund wird nun Ende März das neue Mega-Impfzentrum in der Richard-Hartmann-Halle eröffnen. "Damit einher geht die Erweiterung der Impfkapazität", so ein DRK-Sprecher.

Alle Termine ab dem 29. März sollen dann in dem neuen Impfzentrum stattfinden.

Bald Geschichte: Das Impfzentrum im ehemaligen Netto-Markt auf der Wilhelm-Raabe-Straße.
Bald Geschichte: Das Impfzentrum im ehemaligen Netto-Markt auf der Wilhelm-Raabe-Straße.  © Kristin Schmidt

Chemnitz legt Impf-Turbo ein: Bald doppelt so viele Corona-Impfungen!

Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) freut sich über das neue Mega-Impfzentrum.
Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) freut sich über das neue Mega-Impfzentrum.  © Hendrik Schmidt/dpa

Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (62, SPD) begründet den Umzug des Impfzentrums in die Richard-Hartmann-Halle: "Wir erhöhen die Impfkapazitäten in den kommenden Wochen immer weiter, um den gelieferten Impfstoff vergeben zu können. Der Umzug des Impfzentrums Chemnitz ist Teil dieser Strategie, nach der wir schneller mehr Menschen eine Impfung ermöglichen wollen."

Auch Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) ist froh, dass nach vielen Gesprächen diese Lösung gefunden wurde: "Je mehr Chemnitzerinnen und Chemnitzer geimpft sind, desto eher bekommen wir – zusammen mit den anderen Maßnahmen wie Abstand, Hygiene und Schnelltests – die Pandemie gemeinsam in den Griff."

Im neuen Impfzentrum in der Richard-Hartmann-Halle könnten laut Angaben der Stadt doppelt so viele Menschen gleichzeitig geimpft werden wie bisher.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0