Für Ausstellung aufgearbeitet: So sehen Künstler die Treuhand

Chemnitz - Die Macher von "Pochen", einer multimedialen Kunstausstellung, knöpfen sich in diesem Jahr die Treuhandanstalt vor. Mehr 20 Künstler haben sich auf ihre Weise mit dem Thema auseinandergesetzt und stellen ihre Werke ab Donnerstag bis 1. November an verschiedenen Schauorten aus.

Die Kunst-Installation "Jackpot" ist ein Förderband, auf dem 50 000 Ein-Cent-Münzen transportiert werden.
Die Kunst-Installation "Jackpot" ist ein Förderband, auf dem 50 000 Ein-Cent-Münzen transportiert werden.  © Uwe Meinhold

"Die Treuhand gilt als eines der umstrittensten Kapitel der jüngeren Zeitgeschichte", sagt Projektleiter Benjamin Gruner (31). Von 1990 bis 1994 überführte die Anstalt volkeigenes Vermögen in Privateigentum. Das Einheitsjubiläum empfinden die Macher als optimalen Zeitpunkt für eine künstlerische Aufarbeitung der Treuhand.

Die zentrale Schau im Wirkbau (Halle G) spricht alle Sinne an. Blickfang sind ineinandergestellte Stühle des Zentralen Runden Tischs von Berlin, an dem DDR-Regierungsvertreter und Oppositionelle 1989/90 eine demokratische Erneuerung aushandelten. Daneben ein Förderband mit 50.000 Ein-Cent-Münzen, als Sinnbild für den Kapitalismus. 

In der Halle gegenüber werden durch das Berliner "Museum für Werte" Einzelschicksale erzählt, die in Zusammenhang mit der Treuhand stehen. Weitere Schauen, Lesungen, Filmvorführungen gibt's im smac, Tietz, Weltecho, in den Kunstsammlungen und weiteren Spielorten. 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 15 bis19 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 19 Uhr. Eintritt im Wirkbau frei.

Wegen der Kunstausstellung muss am Donnerstag auch die Brückenstraße in Chemnitz voll gesperrt werden (TAG24 berichtete). Dort soll es Kunstinstallationen in Höhe des Karl-Marx-Monuments geben.

"Pochen"-Projektleiter Benjamin Gruner (31) vor dem Exponat "Sturzlage. Die Stühle vom Runden Tisch der DDR".
"Pochen"-Projektleiter Benjamin Gruner (31) vor dem Exponat "Sturzlage. Die Stühle vom Runden Tisch der DDR".  © Uwe Meinhold

Weitere Infos unter: www.pochen.eu

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0