Kneipenmeile oder reines Wohngebiet? Chemnitz befragt Brühl-Bewohner

Chemnitz - Wie soll es auf dem Brühl weitergehen? Soll das Chemnitzer Viertel zur Kneipenmeile oder zum reinen Wohngebiet werden? Zu diesem Thema werden jetzt die Brühl-Bewohner befragt.

Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) verteilte am Mittwoch die Umfragebögen in die Briefkästen der Brühl-Bewohner.
Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) verteilte am Mittwoch die Umfragebögen in die Briefkästen der Brühl-Bewohner.  © Ralph Kunz

Am Mittwochvormittag war Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) zusammen mit Vertretern des Baudezernates vor Ort, um die Umfragebögen in die Briefkästen der Anwohner verteilen. 

"Mit den Fragebögen sollen Wünsche, Anregungen, aber auch Sorgen der Anwohnerinnen und Anwohner erfasst und so Lösungswege gefunden werden, die sowohl Wünsche als auch bestehende gesetzliche Normen in Einklang bringen", so ein Stadtsprecher.

Nach Auswertung der Umfragen soll dann entschieden werden, wie es auf dem Brühl weitergeht.

Im April hatte der Stadtrat die Befragung beschlossen. Denn jüngst gab es heftigen Zoff um das Viertel. Einige Bewohner wünschen sich ein lebendiges Szene-Viertel.

Doch zuletzt bremste Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (58, parteilos) die Hoffnung. Wegen Lärmschutzgrenzen gestalte sich eine Kneipenmeile auf dem Brühl schwierig, so Runkel (TAG24 berichtete).

Diese Aussage sorgte bei Ex-Stadtrat Lars Fassmann (42, Vosi/Piraten) für kräftiges Kopfschütteln: "Das, was Herr Runkel sagt, ist quatsch! Er will einfach nicht", sagte er Anfang des Jahres gegenüber TAG24.*

Sein Vorschlag: Bars und Kneipen sollen ins Erdgeschoss der alten Häuser einziehen. In die erste Etage sollen sich Büroräume befinden, darüber Wohnungen.

Auch hatte zuletzt die Schließung der Coffee Art Bar auf dem Brühl für Diskussion gesorgt. Bar-Chef Volker Beyer (42) bekam von der Stadt keine Genehmigung für für DJ´s oder Livemusik (TAG24 berichtete).

Kneipenmeile oder Wohngebiet? Eine Bewohner-Umfrage soll nun klären, in welche Richtung sich der Brühl entwickeln soll.
Kneipenmeile oder Wohngebiet? Eine Bewohner-Umfrage soll nun klären, in welche Richtung sich der Brühl entwickeln soll.  © Ralph Kunz

Wohin die Reise des Viertels geht, ist also weiter ungewiss. Bleibt zu hoffen, dass die Auswertung der Umfrage weitere Erkenntnisse liefert.

Die Ergebnisse der Brühl-Umfrage sollen nach der Auswertung öffentlich auf der Internetseite der Stadt einsehbar sein.

*In einer alten Version des Artikels wurde das Zitat versehentlich dem Baubürgermeister Michael Stötzer zugeordnet. Die Redaktion berichtigte dies.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0