Umjubelte Schlagernacht-Premiere: Besucher im Küchwald "Tausend Mal berührt"

Chemnitz - Tausend Mal berührt - unter diesem Motto von Klaus Lage entführte das Theater Chemnitz seine Besucher am Wochenende auf eine sehnsuchtsvolle Traumschiff-Reise durch die Welt der Schlager. Schon die Premiere in der Küchwaldbühne war gut besucht.

Schlagerrevue des Theaters auf der Küchwaldbühne - hier mit Philipp von Schön-Angerer und Magda Decker.
Schlagerrevue des Theaters auf der Küchwaldbühne - hier mit Philipp von Schön-Angerer und Magda Decker.  © Maik Börner

Ob "Weiße Rosen aus Athen" von Nana Mouskouri oder "Macarena" von Los del Río - auf der fiktiven "Santa Maria" war viel los. 

Nur mit den Fotos an Bord klappte es nicht so recht, denn Michael hatte "den Farbfilm vergessen", wie schon Nina Hagen zu berichten wusste.

Die Darsteller Christian Ruth, Susanne Stein, Marko Bullack, Magda Decker und Philipp von Schön-Angerer bereiteten den Zuschauern mit ihrer Show einen schönen Abend. 

Das Publikum war dankbar und berührt - wie Edeltraud Ullmann (69): "Fantastisch! Ich habe das Theater in der Corona-Pause vermisst."

Die Küchwaldbühne war - unter Corona-Bedingungen - sehr gut besucht.
Die Küchwaldbühne war - unter Corona-Bedingungen - sehr gut besucht.  © Maik Börner

Auch Andreas (60) und Ramona Schiller (59) hatten ihre Freude: "Tausend Mal berührt ist ein schönes Sommer-Ding."

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0