Keine Pläne? Kein Problem! Wir haben ein paar Tipps für Euch

Der letzte Samstag im Juli steht an und da könnt Ihr in Chemnitz, bis Marienberg und Zwickau wieder jede Menge erleben. Wir wünschen Euch einen tollen Samstag.

Besuch im Eisenbahnmuseum

Chemnitz - Das Chemnitzer Eisenbahnmuseum (An der Dresdner Bahnlinie 130c) ist einer der Schauplätze der vierten Sächsischen Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen". Unter dem Motto "Schauplatz Eisenbahn" widmet sich das Museum dem Eisenbahnboom ab der Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Museum ist ab 10 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Das Chemnitzer Eisenbahnmuseum ist Teil der Sächsischen Landesausstellung.
Das Chemnitzer Eisenbahnmuseum ist Teil der Sächsischen Landesausstellung.  © dpa/Hendrik Schmidt

Schnuppertour durch Zwickau

Zwickau - Ab 10.30 Uhr könnt Ihr in Zwickau auf Schnuppertour durch die Innenstadt gehen. Von der Touristinformation (Hauptmarkt 6) geht es zu den wichtigsten historischen Plätzen und Baudenkmalen der Altstadt. Dabei erfahrt Ihr auch Interessantes aus der 900-jährigen Stadtgeschichte. Die Teilnahme für die rund 90 Minuten lange Tour kostet 6 Euro.

Um 10.30 Uhr gibt es eine "Schnuppertour" durch die Zwickauer Altstadt.
Um 10.30 Uhr gibt es eine "Schnuppertour" durch die Zwickauer Altstadt.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Besuch im Pferdegöpel

Marienberg - Im Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht (Lautaer Hauptstraße 12) wird ein Stück Bergbaugeschichte lebendig. In dem Schaubergwerk lernt Ihr den Aufbau und die Arbeitsweise der, von Pferden angetriebenen Förderanlage kennen. Im Dachgeschoss gibt es die Ausstellung "Bergbau im Marienberg Revier" zu sehen. Geöffnet ist von 10.30 bis 16.30 Uhr, Führungen finden um 11/13/14.30 Uhr statt. Der Eintritt (Besichtigung mit Schauvorführung) kostet 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Den Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht kann man bei einer Führung entdecken.
Den Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht kann man bei einer Führung entdecken.  © PR/Stadtverwaltung Marienberg

Mittelalterfest auf Burg Rabenstein

Chemnitz - Ritter, Gaukler und Handwerker sind zurück auf Burg Rabenstein (Oberfrohnaer Straße). Täglich ab 11 Uhr gibt es Ritterkämpfe und andere Shows, Puppenspiel und Gaukelei. Für passende mittelalterliche Stärkungen ist auch gesorgt mit Tavernen, Garbrätereien und Bäckereien. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Wer im historischen Kostüm kommt zahlt 5 Euro.

An der Burg Rabenstein findet ein Mittelalterfest statt.
An der Burg Rabenstein findet ein Mittelalterfest statt.  © Sylvio Hoffmann

1000 Mal berühert

Chemnitz - Fünf Schauspielerinnen und Schauspieler vom Chemnitzer Schauspielhaus begeben sich an diesem Abend auf die Suche nach den ultimativen Schlagern. Bei "Tausend Mal berührt" erklingen bekannte Lieder wie "Wie ein Stern", "Weiße Rosen aus Athen" oder "Wo meine Sonne scheint", die jeder schon nach den ersten Takten mitsummen kann. Der Schlagerabend auf der Küchwaldbühne (Küchwaldring) beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro.

Christian Ruth im Stück "1000 Mal berührt"
Christian Ruth im Stück "1000 Mal berührt"  © Theater Chemnitz / Nasser Hashemi

Bad Boys for Life

Chemnitz - die Kult-Cops Mike Lowrey (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence) sind zurück und trieben ihren Captain mit ihren Missionen zur Weißglut. Doch mit der Zeit wird dem Familienmenschen Marcus klar, dass er seine zweite Lebenshälfte lieber im Kreis seiner Liebsten verbringen will. Doch dann wird Mike Ziel eines Attentats... Wie das neueste Abenteuer von Mike und Marcus in "Bad Boys for Life" ausgeht, erfahrt Ihr um 21.30 Uhr bei den Filmnächten auf dem Theaterplatz. Karten gibt es ab 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Titelfoto: Sylvio Hoffmann, Theater Chemnitz/Nasser Hashemi

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0