Chemnitzer "Cultursommer": Bis zum Herbst geht's in der Innenstadt rund

Chemnitz - Mehr als drei Monate mit Konzerten, Lesungen, Festen und Ausstellungen. Mit dem neuen "Cultursommer" wollen die Veranstaltungszentren C3 nach der schwierigen Corona-Zeit Chemnitzer Kulturschaffenden eine Plattform bieten, sich wieder zu zeigen. Am Montag wurde das Programm vorgestellt.

Chemnitzer Kulturschaffende haben am Montag vor der Stadthalle das Programm zum "Cultursommer" präsentiert.
Chemnitzer Kulturschaffende haben am Montag vor der Stadthalle das Programm zum "Cultursommer" präsentiert.  © Sven Gleisberg

Ein besonderer Höhepunkt ist für den 17. Juli geplant. Denn dann wird der Springbrunnen vor der Stadthalle erstmals zur Konzertbühne. Dort soll auch die Band "Blond" mit den Kraftklub-Schwestern auftreten.

"Mich freut zudem besonders, dass es uns gelungen ist, Chemnitzer Kunstvereine und Galerien für eine gemeinsame Ausstellung im Foyer der Stadthalle zusammenzubringen", sagt C3-Geschäftsführer Ralf Schulze (54). Über 80 Künstler präsentieren vom 28. August bis zum 5. September ihre Werke.

Nicht nur in der City gibt es Angebote für Familien, junge Leute sowie "Special Interest"-Kulturprojekte. "Wir präsentieren uns als Ortsteil vom 18. bis 22. August und bespielen eine große Bühne in einem Industriepark", sagt Grünas Ortsvorsteher Lutz Neubert (50).

Chemnitz: Brandstiftung in Chemnitzer Wohnblock: Gebäude evakuiert
Chemnitz Feuerwehreinsatz Brandstiftung in Chemnitzer Wohnblock: Gebäude evakuiert

Das gesamte Programm mit rund 150 Veranstaltungen ist unter www.c3-chemnitz.de abrufbar. Der Bund fördert den "Cultursommer" mit 480.000 Euro, zusätzliche 120.000 Euro gibt es von der Stadt.

Die Band "Blond" um die Schwestern Nina (l.) und Lotta Kummer sowie Johann Bonitz treten am 17. Juli im Springbrunnen vor der Stadthalle auf.
Die Band "Blond" um die Schwestern Nina (l.) und Lotta Kummer sowie Johann Bonitz treten am 17. Juli im Springbrunnen vor der Stadthalle auf.  © check your head/dpa

Start ist am Freitag, unter anderem mit dem Ballonfest im Küchwald.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: