Damit auch dieses Jahr große Kinofilme laufen: Chemnitzer Filmnächte starten Spendenaktion

Chemnitz - Der Sommer 2021 soll ein Sommer voller schöner Freiluftkino-Momente werden - das wünschen sich die Macher der Filmnächte Chemnitz. Doch wegen Corona hat sich eine große finanzielle Lücke aufgetan. Damit auch 2021 große Film-Highlights in Chemnitz laufen können, bitten die Betreiber nun um Spenden.

Damit auch im Sommer 2021 große Blockbuster über die Leinwand flimmern, bitten die Veranstalter der Filmnächte Chemnitz nun um Spenden.
Damit auch im Sommer 2021 große Blockbuster über die Leinwand flimmern, bitten die Veranstalter der Filmnächte Chemnitz nun um Spenden.  © Filmnächte Chemnitz/PR

Knapp die Hälfte der Ticketeinnahmen geht laut dem Programmbeirat für die Miete eines Films drauf.

So bleiben den Veranstaltern manchmal nur drei Euro übrig. Davon müssen Gehälter, die Bühne, Stühle, Technik, Gastronomie etc. bezahlt werden. Auch die aktuellen Corona-Auflagen gehen ins Geld.

Damit dieses Loch gestopft wird und auch dieses Jahr große Blockbuster in Chemnitz laufen können, bitten die Filmnächte Chemnitz nun um Spenden.

Chemnitz: Nachts in leerstehendem Gebäude: Junge Frau stürzt in Fahrstuhlschacht und wird schwer verletzt
Chemnitz Nachts in leerstehendem Gebäude: Junge Frau stürzt in Fahrstuhlschacht und wird schwer verletzt

Dafür wurde nun eine Spendenaktion aus dem Boden gestampft. Das Spendenziel liegt bei 20.000 Euro. Laut den Veranstaltern ist das genau der Teil, der 2020 durch Corona-Auflagen flöten gegangen ist.

"Lasst uns gemeinsam anpacken, damit wir einen filmreifen Sommer voller Kino-Highlights, Popcorn-Magie und bewegender Theaterplatz-Geschichten erleben können. Jede noch so kleine Unterstützung hilft", heißt es auf der Spendenseite.

>>>Hier geht's zur Spendenaktion.

Titelfoto: Filmnächte Chemnitz/PR

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: