Große Pläne unter Vorbehalt: Chemnitzer Kunstsammlungen suchen Sponsoren

Chemnitz - Eine Wiedereröffnung der Museen ist noch nicht absehbar. Trotzdem laufen hinter den geschlossenen Türen der Kunstsammlungen Chemnitz die Vorbereitungen im Zeichen der Kulturhauptstadt.

Frédéric Bußmann (46), Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz, hofft, dass auch überregionale Großsponsoren Chemnitz als Kulturhauptstadt unterstützen.
Frédéric Bußmann (46), Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz, hofft, dass auch überregionale Großsponsoren Chemnitz als Kulturhauptstadt unterstützen.  © Kristin Schmidt

"Die Kulturhauptstadt ist ein großes europäisches Thema, dem wir gerecht werden wollen. Die Weichen, auch hinsichtlich möglicher überregionaler Großsponsoren, werden dieses Jahr gestellt", sagt Generaldirektor Frédéric Bußmann (46).

Sämtliche Planungen für 2021 stehen unter Vorbehalt: Ab Ende März sollen Bilder des französischen Malers Pierre Soulages zu sehen sein - darunter auch Werke, die 2019 anlässlich Soulages' 100. Geburtstag im Louvre hingen.

Im April ist die Ausstellung "70 Jahre Kunst am Bau", flankiert von einer Schau aus der Sammlung Dietel, geplant. Dazu ein internationales Symposium in der Stadthalle.

Chemnitz: Heute noch nichts vor? Wir haben ein paar Tipps zum Sonntag
Chemnitz Kultur & Leute Heute noch nichts vor? Wir haben ein paar Tipps zum Sonntag

Im Herbst wird der in Leipzig lebende Künstler Stefan Vogel den Westflügel der Kunstsammlung künstlerisch umgestalten.

Mit viel Gips und Licht soll ein Raum-in-Raum-Kunstwerk entstehen.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: