Hut ab! Am Wochenende wird die Chemnitzer City kunterbunt

Chemnitz - Das Hutfestival kehrt zurück in die Chemnitzer Innenstadt. Von Freitag bis Sonntag verzaubern mehr als 100 Straßenkünstler aus der ganzen Welt die Besucher mit Akrobatik, Musik und spektakulären Shows.

Astrid Eberius (51, v.l.n.r.) vom Partner "eins energie" sowie Ralf Schulze (54), Kirstin Antonelli (53) und Anne Grimm (34) vom Veranstalter C3 freuen sich auf das diesjährige Hutfestival.
Astrid Eberius (51, v.l.n.r.) vom Partner "eins energie" sowie Ralf Schulze (54), Kirstin Antonelli (53) und Anne Grimm (34) vom Veranstalter C3 freuen sich auf das diesjährige Hutfestival.  © Sven Gleisberg

"Unbedingt anschauen sollte man sich die 'manoAmano Circus Company' aus Argentinien", sagt Projektleiterin Anne Grimm (34). Die Artisten vollführen in sechs Metern Höhe beeindruckende Kunststücke an einer Stange.

"Wenn man ihnen zuguckt, denkt man, die Schwerkraft existiert nicht", schwärmt Grimm. Die Südamerikaner treten an allen drei Veranstaltungstagen am Neumarkt auf.

Insgesamt werden neun Bühnen zwischen Theaterstraße und Markt aufgebaut. Daneben gibt es einen Kunsthandwerker-Markt und Streetfood-Stände. Los geht's am Freitag um 16 Uhr, das gesamte Programm ist unter www.hutfestival.eu zu sehen - Eintritt frei.

Chemnitz: Eintritt nur noch für Geimpfte und Genesene? Das sagen Chemnitzer Wirte dazu
Chemnitz Kultur & Leute Eintritt nur noch für Geimpfte und Genesene? Das sagen Chemnitzer Wirte dazu

Die größeren Aktionsflächen am Markt, Neumarkt, Düsseldorfer Platz und Jakobikirchplatz werden eingezäunt - dort sind maximal 999 Besucher gleichzeitig erlaubt.

2019 unterhielt Musiker Peter Till die Festival-Besucher in der Innenstadt mit dem "Universal Druckluft Orchester".
2019 unterhielt Musiker Peter Till die Festival-Besucher in der Innenstadt mit dem "Universal Druckluft Orchester".  © Sven Gleisberg

"Wir wollen mit der Straßenkunst die Innenstadt beleben"

Im vergangenen Jahr trat der brasilianische Straßenkünstler Uili So beim Hutfestival im Chemnitzer Stadtteil Wittgensdorf auf.
Im vergangenen Jahr trat der brasilianische Straßenkünstler Uili So beim Hutfestival im Chemnitzer Stadtteil Wittgensdorf auf.  © Kristin Schmidt

Vergangenes Jahr machte das Hutfestival coronabedingt an mehr als 40 Orten in und um Chemnitz Station. 2021 kehrt Veranstalter C3 zum ursprünglichen Format, was sich auf das Zentrum beschränkt, zurück.

"Wir wollen mit der Straßenkunst die Innenstadt beleben", sagt Geschäftsführer Ralf Schulze (54). Außerdem habe die Kurzfristigkeit der Planung und das verfügbare Budget zu dieser Entscheidung geführt.

Künftig soll das Event aber auch wieder durch die Region touren - zum Beispiel in Form eines zusätzlichen Festival-Wochenendes.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: