Ist das süß! Der neue Alpaka-Nachwuchs im Chemnitzer Tierpark

Chemnitz - Der Tierpark Chemnitz hat schöne Neuigkeiten: Im Oktober gab es erneut Alpaka-Nachwuchs.

Diese junge Alpaka-Dame kam Anfang Oktober im Tierpark Chemnitz zur Welt.
Diese junge Alpaka-Dame kam Anfang Oktober im Tierpark Chemnitz zur Welt.  © Fabian Olbrich

Bereits Anfang August hat die Alpaka-Stute Rafaela für Nachwuchs auf der Südamerika-Anlage des Tierparks gesorgt.

Am 2. Oktober gab es für die Tierpfleger dann wieder eine Überraschung: Dieses Mal hat die Stute Uschi ein Cria zur Welt gebracht. Als Cria werden die Jungtiere der Alpakas in Südamerika bezeichnet.

Vater von dem weiblichen Nachwuchs ist Alpaka Jacob. Mittlerweile leben sechs Alpakas im Tierpark Chemnitz.

Chemnitz: Kühlcontainer für Leichen steht wieder am Klinikum: Hier lagert Chemnitz die Corona-Toten
Chemnitz Lokal Kühlcontainer für Leichen steht wieder am Klinikum: Hier lagert Chemnitz die Corona-Toten

"Alpakas sind nicht an feste Paarungszeiten gebunden und können das ganze Jahr über Jungtiere bekommen. Die Tragzeit dauert knapp über elf Monate. Es wird in der Regel ein einzelnes Jungtier geboren, das sechs bis acht Monate von der Mutter gesäugt wird", erklärt ein Stadtsprecher.

Die junge Alpaka-Stute kann man mittlerweile bei der Erkundung der Umgebung beobachten. Dabei werden natürlich auch die Nandus beschnuppert, die mit den Alpakas eine Anlage teilen.

Alle weiteren Informationen zum Tierpark Chemnitz findet ihr unter: www.tierpark-chemnitz.de.

Titelfoto: Fabian Olbrich

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: