Johannes Oerding, Revolverheld, Chris de Burgh: Stars stehen Schlange bei den Filmnächten

Chemnitz - Den Filmnächten Chemnitz steht ein Rekord-Konzert-Sommer bevor! Weil noch ungewiss ist, wann Stars wieder Messe, Stadthalle und Co. bespielen dürfen, steht der Theaterplatz hoch im Kurs. Aktuell haben sich Johannes Oerding, Revolverheld, Rea Garvey, Chris de Burgh, Philipp Poisel, Katie Melua und Lea angekündigt. Dazu kommen weitere Konzert- und Comedy-Höhepunkte.

Festivalleiter Michael Claus (43).
Festivalleiter Michael Claus (43).  © Ralph Kunz

"Was die Konzerte angeht, könnte 2021 tatsächlich ein Rekord werden", sagt Festivalleiter Michael Claus (43). Der bisherige Konzert-Rekord wurde 2017 mit sieben Künstlern erreicht. Wie genau die Umsetzung diesen Sommer aussieht, hänge von der Corona-Schutz-Verordnung ab.

Claus hofft, dass die Konzepte von 2020 entsprechend angepasst werden können.

Noch sei das Ende der Fahnenstange nicht erreicht. Der ein oder andere Star könnte noch kommen. "Die Nachfrage von Künstlern ist groß. Wir haben noch Optionen."

Chemnitz: Aufnahmen auf rechtsextremen Seiten aufgetaucht: Fotograf wehrt sich gegen "Freie Sachsen"
Chemnitz Aufnahmen auf rechtsextremen Seiten aufgetaucht: Fotograf wehrt sich gegen "Freie Sachsen"

Hier hat auch die Stadtverwaltung ein Wörtchen mitzureden. Sie erlaubt sogenannte "Seltene Ereignisse", also Events, bei denen nach 22 Uhr noch Lärm gemacht werden darf. Bislang sind 14 solcher Ereignisse zugelassen, darunter drei für die Filmnächte. "Wir würden uns mehr wünschen", sagt Claus.

Johannes Oerding (39) will im August den Besuchern auf dem Theaterplatz einheizen.
Johannes Oerding (39) will im August den Besuchern auf dem Theaterplatz einheizen.  © Axel Heimken/dpa
So wie im vergangenen Jahr könnte es vom 1. Juli bis 29. August wieder aussehen.
So wie im vergangenen Jahr könnte es vom 1. Juli bis 29. August wieder aussehen.  © Toni Kretschmer / Filmnächte Chemnitz

"Es bleibt zunächst abzuwarten, wie sich die Inzidenzen entwickeln. Sollte es erforderlich sein, die Vergabe der 'Seltenen Ereignisse' neu zu bewerten, wird dies zeitnah [...] passieren", so ein Stadtsprecher.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa, Toni Kretschmer / Filmnächte Chemnitz

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: