Neue Staffel "Couchgeflüster": Stars des Fritz-Theaters versauern im Lockdown

Chemnitz - Das Chemnitzer Fritz-Theater produziert die dritte Staffel seines Video-Formates "Couchgeflüster".

Das Fritz-Theater produziert seine dritte Staffel "Couchgeflüster". Das Bild zeigt Schauspieler Thomas Weidauer (55).
Das Fritz-Theater produziert seine dritte Staffel "Couchgeflüster". Das Bild zeigt Schauspieler Thomas Weidauer (55).  © Fritz Theater

"Die hoffentlich letzte Ausgabe", so Theaterleiterin Isabelle Weh (38), "thematisiert, was das Arbeitsverbot mit uns Schauspielern macht."

Theatralisch zwar, aber dennoch persönlicher denn je, werden die Akteure in sechs Videos Situationen aus dem Lockdown zum Besten geben. "Ich leide zum Beispiel unter Verfolgungswahn und verdächtige meine Nachbarn, Müll in meine Tonne zu werfen", erzählt Weh.

Schauspielkollege Thomas Weidauer (55) versauert in seiner Wohnung. Seine einzige Gesellschaft: Gartenzwerge.

Die ersten beiden Staffeln von "Couchgeflüster" hätten circa 15.000 Euro Spenden eingebracht. Und auch die dritte Auflage sei Erfolg versprechend: "Ich habe gestern einmal in das Filmmaterial geschaut - und ich glaube, das Endprodukt wird richtig cool!"

Die ersten Videos sollen ab 28. Mai unter www.fritz-theater.de/couchgefluester zu sehen sein.

Titelfoto: Fritz Theater

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: