"The Social Experiment": Ex-Student aus Sachsen gelingt Kino-Coup

Mittweida - Nur noch selten schaffen es Filme auf die große Kinoleinwand. Pascal Schröder (32), ehemaliger Student aus Mittweida in Sachsen, ist es mit "The Social Experiment" gelungen. Beim Dreh setzte das Filmteam auf moderne Hollywood-Technik und überzeugte damit einen großen Filmverleiher. Am Donnerstag startet das Sci-Fi-Abenteuer bundesweit in 150 Kinos.

Regisseur und Drehbuchautor Pascal Schröder (32) studierte Medienmanagement an der Hochschule Mittweida.
Regisseur und Drehbuchautor Pascal Schröder (32) studierte Medienmanagement an der Hochschule Mittweida.  © Tobis Film

Schon in Mittweida, als Pascal Schröder noch Medienmanagement studierte, setzte er sich in Filmen kritisch mit sozialen Medien und der Digitalisierung auseinander.

"Das Thema gehört zu meiner Handschrift. Ich bin ein großer Fan von Steven Spielberg und will wissen, wie die Welt von morgen aussieht", erzählt Schröder.

Nach einigen TV-Spots und dem Master in Filmregie drehte der gebürtige Westfale mit "The Social Experiment" seinen ersten Langfilm. Seine Verlobte Raffaela Kraus (26) wirkte als Drehbuchautorin und Schauspielerin mit.

Chemnitz: Thema Bürgergeld: Chemnitzer Fleischerin bei Maischberger
Chemnitz Kultur & Leute Thema Bürgergeld: Chemnitzer Fleischerin bei Maischberger

Der Jugendthriller war ursprünglich ein Low-Budget-Film. Doch die Geschichte von fünf Jugendlichen, die sich auf ein Gewinnspiel einlassen, dabei von Wissenschaftlern durch künstliche Intelligenz manipuliert und auf die Probe gestellt werden, überzeugte den Verleiher Tobis. Großen Anteil dürfte auch der Entstehungsprozess haben.

Die Freunde Nancy (Emilia Djalili, v.l.), Adrian (Marven Gabriel Suarez-Brinkert), Neil (Thapelo Mashiane), Luke (Gustav Strunz) und Dustin (Elmo Anton Stratz) werden in ein vermeintliches Escape-Room-Abenteuer gelockt.
Die Freunde Nancy (Emilia Djalili, v.l.), Adrian (Marven Gabriel Suarez-Brinkert), Neil (Thapelo Mashiane), Luke (Gustav Strunz) und Dustin (Elmo Anton Stratz) werden in ein vermeintliches Escape-Room-Abenteuer gelockt.  © Tobis Film
Weil der Verleih von der Idee und Umsetzung begeistert war, landete der Film zur Überraschung der Mitwirkenden im Kino.
Weil der Verleih von der Idee und Umsetzung begeistert war, landete der Film zur Überraschung der Mitwirkenden im Kino.  © Tobis Film

Film wurde als erster deutscher Film vor LED-Wänden gedreht

Das Set war nahezu einzigartig. Ein Drittel des Films entstand vor einer LED-Leinwand.
Das Set war nahezu einzigartig. Ein Drittel des Films entstand vor einer LED-Leinwand.  © Tobis Film

"Wir haben mit 'Virtual Production'-Technik gedreht. Anstatt vor einer grünen Wand entstanden die Bilder vor einer 90 Quadratmeter großen LED-Leinwand. Die Schauspieler konnten das Endergebnis also sofort sehen." Im Hintergrund wurden so kurzerhand Sets in atemberaubenden Berg- und Mondlandschaften kreiert.

"The Social Experiment" ist einer der ersten deutschen Filme überhaupt, der mit dieser Technik gedreht wurde.

Seit dem Kino-Coup steht der Hörer der Filmcrew kaum noch still. "Wir erhalten teils Anrufe aus Amerika. Einer unserer Darsteller hat direkt ein weiteres Projekt angeboten bekommen", so Schröder, der bereits einen neuen Film im Kopf hat. Erstmal geht's für den Ex-Studenten der Hochschule Mittweida aber auf Kinotour in 34 Städte.

Chemnitz: Sperrungen in Chemnitzer City: Hier wird's morgen eng!
Chemnitz Kultur & Leute Sperrungen in Chemnitzer City: Hier wird's morgen eng!

"The Social Experiment" läuft ab Donnerstag im CineStar in der Galerie Roter Turm in Chemnitz.

Titelfoto: Bildmontage: Tobis Film

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: