Vierter Bergstadtkrimi erschienen: Showdown auf dem Brauereifest

Freiberg - Eine anonyme Millionenspende an die Stadt Freiberg, kurz darauf passiert ein brutaler Mord. Der Dresdner Autor Marcus Wächtler (42) veröffentlichte bereits drei spannende Regional-Romane mit ähnlicher Handlung. Jetzt ist der vierte Teil seiner Bergstadtkrimi-Reihe erschienen.

Autor Marcus Wächtler (42) zeigt den vierten Teil seiner Bergstadt-Krimireihe. Ein Haupt-Handlungsort ist die Freiberger Brauerei (im Hintergrund).
Autor Marcus Wächtler (42) zeigt den vierten Teil seiner Bergstadt-Krimireihe. Ein Haupt-Handlungsort ist die Freiberger Brauerei (im Hintergrund).  © Ralph Kunz

Im Zentrum der Geschichte "Erzfest" steht erneut die Physiotherapeutin Ariane Itzen. Sie erkennt als Einzige einen möglichen Zusammenhang zwischen der Spende und dem Mord.

"In 'Erzfest' kommt sie dem potenziellen Täter auf dem Brauereifest in Freiberg auf die Schliche. Am Ende findet sie den Zusammenhang zwischen seinen bisherigen vier Opfern heraus", sagt Marcus Wächtler.

Zum Showdown soll es im fünften und letzten Band der Reihe kommen, der voraussichtlich vor Weihnachten 2022 erscheint.

"Erzfest" ist 312 Seiten stark und für 11,80 Euro im Handel erhältlich. Übrigens: Auch Marcus Wächtlers Mutter Anita ist Krimi-Autorin, brachte vor Kurzem das Buch "Tod und Fluch in der Silberstadt" heraus.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: