Belebung der Chemnitzer Innenstadt: Rathaus erarbeitet Konzept mit Händlern

Chemnitz - Monatelang blieben die Läden im Chemnitzer Zentrum während des Lockdowns dicht. Nach und nach soll wieder mehr Leben in die Chemnitzer City einkehren. Dazu erarbeitet die Stadt momentan gemeinsam mit Einzelhändlern ein Konzept.

In die Chemnitzer Innenstadt soll wieder Leben einkehren.
In die Chemnitzer Innenstadt soll wieder Leben einkehren.  © Kristin Schmidt

Insgesamt 160.000 Euro aus dem im März im Stadtrat bewilligten Innenstadt-Fonds stehen dafür zur Verfügung.

Laut Rathaus-Sprecher Matthias Nowak (51) werden konkrete Maßnahmen, wofür das Geld verwendet werden soll, in Kürze vorgestellt.

Zudem will Chemnitz bis zum 17. September mindestens eine Idee zur attraktiveren Gestaltung der Innenstadt beim sächsischen Ideenwettbewerb "Ab in die Mitte!" einreichen.

Chemnitz: Chemnitzer Hauptbahnhof wird saniert: Das soll sich ändern
Chemnitz Chemnitzer Hauptbahnhof wird saniert: Das soll sich ändern

Über mögliche Projektanträge tauschen sich derzeit Mitarbeiter der neu geschaffenen Stabsstelle für Wirtschaft und Digitalisierung unter anderem mit der Händlerinitiative "Chemnitz City" aus.

Laut Rathaus-Sprecher Matthias Nowak (51) will die Stadt in den nächsten Tagen Maßnahmen zur Belebung der City vorstellen.
Laut Rathaus-Sprecher Matthias Nowak (51) will die Stadt in den nächsten Tagen Maßnahmen zur Belebung der City vorstellen.  © Ralph Kunz

Der Freistaat lobt im Rahmen von "Ab in die Mitte!" in diesem Jahr insgesamt 400.000 Euro für die Kommunen mit den besten Ideen aus.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: