Bis zu 40 Minuten anstehen! Warte-Wahnsinn an Sächsischen Testcentern

Chemnitz/Dresden - Die 3G-Regel im ÖPNV und am Arbeitsplatz sorgt für einen Ansturm auf sächsische Testzentren. Wer zurzeit in Chemnitz oder Dresden einen Schnelltest machen will, muss vielerorts Geduld mitbringen. Jetzt wollen die Betreiber aufstocken.

Die 3G-Regel führt zu langen Schlangen an den Chemnitzer Testzentren, wie hier auf der Straße der Nationen.
Die 3G-Regel führt zu langen Schlangen an den Chemnitzer Testzentren, wie hier auf der Straße der Nationen.  © Ralph Kunz

"Wir haben Land unter", sagt Andreas Endig (43) von den Chemnitzer "CoNa"-Testzentren. Bis zu 40 Minuten lang mussten die Kunden zwischenzeitlich anstehen. Besonders großer Andrang herrscht laut Endig am Morgen, aber auch für die kommenden Abende sei mit starkem Zulauf zu rechnen.

Denn: Die meisten Testzentren öffnen nicht vor 8 Uhr - wer vorher zur Arbeit will, muss den Test schon am Vorabend machen. Nun sollen zwei weitere "CoNa"-Zentren in der Innenstadt entstehen.

Lange Schlangen und ausgelastetes Personal auch in Dresden. "Es ist irre - die Leute überrennen uns", berichtet Betreiberin Ute Stöhr (52). Sie hat diese Woche wieder eine Teststelle in ihrem Restaurant Schießhaus eingerichtet, leitet außerdem das Zentrum "Dresden Ost".

Die Chemnitzer strömen auch noch am Nachmittag eifrig zu den Teststellen.
Die Chemnitzer strömen auch noch am Nachmittag eifrig zu den Teststellen.  © Ralph Kunz
Geduld gefragt: Vor der "BE.SAFE"-Teststelle im Dresdner Elbepark herrschte am Nachmittag reger Andrang.
Geduld gefragt: Vor der "BE.SAFE"-Teststelle im Dresdner Elbepark herrschte am Nachmittag reger Andrang.  © Thomas Türpe
Auf die sächsischen Testzentren kommt mit der 3G-Regel viel Arbeit zu.
Auf die sächsischen Testzentren kommt mit der 3G-Regel viel Arbeit zu.  © Thomas Türpe

Die neun "BE.SAFE"-Teststellen in Chemnitz und Dresden klagen über die knappe Vorlaufzeit. "Jetzt stocken wir kurzfristig Mitarbeiter auf", sagt Projektleiter Lucas Wagner. Auch neue Standorte seien in Planung - in der Dresdner Centrum-Galerie und im Chemnitzer Gablenz-Center, aber auch im Erzgebirge.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: