Brandserie geht weiter: Wieder Mülltonnen in Chemnitz zerstört

Chemnitz - Die Serie von Mülltonnen-Bränden in Chemnitz geht weiter: Diesmal brannte es auf dem Sonnenberg.

In der Nacht brannte es auf dem Sonnenberg.
In der Nacht brannte es auf dem Sonnenberg.  © Harry Härtel

In der Nacht zu Sonntag brannten mehrere Mülltonnen auf dem Sonnenberg. In der Fürstenstraße, in der Nähe der Würzburger Straße fackelten zwei Tonnen ab, die in verschlossenen Boxen standen. Trotz schneller Löscharbeiten waren die Tonnen nicht mehr zu retten.

Seit August brannten vor allem in Kappel und auf dem Kaßberg 33 Müllcontainer.

Vergangene Woche, nach einem Brand in der Richard-Wagner-Straße, konnte die Polizei eine 20 Jahre alte Verdächtige in Tatortnähe stellen. Nur wenige Tage später, am Donnerstag, nach mehreren Bränden in der Platnerstraße, Chopinstraße und in der Straße Usti nad Labem wurde die gleiche Frau erwischt und vorläufig festgenommen.

Die Deutsche ist für die Polizei keine Unbekannte: Die junge Frau steht auch im Verdacht für einen Großteil der bislang 27 beschmierten Blitzer im gesamten Stadtgebiet verantwortlich zu sein (TAG24 berichtete). Ob die 20-Jährige auch für die aktuellen Brände verantwortlich ist, ist noch unklar.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: