Ganz schlimmer Zustand: Bröckel-Alarm an Chemnitzer Schule!

Chemnitz - Steine fallen von der Fassade. Zäune und Gerüst ums Gebäude sollen die Kinder schützen. Die Spielflächen der Schüler sind zu großen Teilen Sperrgebiet. Die Schule Altchemnitz ist in einem schlimmen Zustand - und das seit Jahren!

Ines Saborowski (CDU, 53) will sich für die Sanierung der Fassade der Schule Altchemnitz stark machen. Seit Steine vom Gebäude fallen, steht ein Gerüst an der Bildungseinrichtung.
Ines Saborowski (CDU, 53) will sich für die Sanierung der Fassade der Schule Altchemnitz stark machen. Seit Steine vom Gebäude fallen, steht ein Gerüst an der Bildungseinrichtung.  © Uwe Meinhold

In einem Hilfebrief wenden sich Schulleitung, Lehrer, Eltern und Schüler an die CDU-Fraktion.

"Ein nicht unerheblicher Teil unserer Schüler kennt das Gebäude nur als Baustelle, die keine ist", heißt es darin.

"Die Schule platzt nicht nur innen aus allen Nähten, sondern zeigt auch außen dringend Sanierungsbedarf", so CDU-Stadträtin Ines Saborowski (53).

Es seien lediglich Gelder für die Innenrenovierung vorhanden, die demnächst losgehen soll.

In dieser Zeit werden die über 200 Schüler in die Philippstraße umziehen.

Nun, so Saborowski, will sich die CDU-Fraktion dafür einsetzen, dass das Schulgebäude nicht mehr bröckelt, wenn die Kinder und Jugendlichen dahin zurückkehren.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0