Nach Garagenbrand in Chemnitz: Zwei Häuser unbewohnbar

Chemnitz - Nach dem verheerenden Garagenbrand im Chemnitzer Stadtteil Einsiedel hat die Polizei am Mittwoch neue Details bekannt gegeben.

Am Dienstagnachmittag brannte in Einsiedel eine Garage ab.
Am Dienstagnachmittag brannte in Einsiedel eine Garage ab.  © Harry Härtel

Das Feuer war am Dienstagnachmittag in dem Gebäude an der Seilerstraße ausgebrochen. Die Garage brannte komplett aus (TAG24 berichtete). "Bei Ankunft der Feuerwehr brannte ein Unterstand direkt am Haus in voller Ausdehnung", so die Feuerwehr Chemnitz.

In der Folge griff das Feuer auf ein benachbartes Einfamilienhaus über, wie die Polizei Chemnitz am Mittwoch mitteilte. Das Haus wurde durch den Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Flammen beschädigten zudem die Fassade eines weiteren angrenzenden Wohnhauses. "Im weiteren Verlauf wurden die beiden Häuser auf Brandschäden kontrolliert und vorhandene Glutnester abgelöscht. Dabei musste bei einem Haus das Dach an der Traufe großflächig geöffnet werden", erklärte die Feuerwehr.

Die sechs Bewohner der beiden Häuser konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und kamen zwischenzeitlich bei Verwandten unter. Die Häuser sind aktuell nicht bewohnbar. "Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte eine massive Brandausbreitung auf beide Wohnhäuser verhindert und somit der Sachschaden so gering wie möglich gehalten werden", so die Feuerwehr.

Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. 

Was das verheerende Feuer ausgelöst hat, ist noch unklar. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Die Einsiedler Hauptstraße musste für rund zwei Stunde gesperrt werden.

Update, 14.20 Uhr: Wie die Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte, hat ein Brandursachenermittler inzwischen seine Arbeit aufgenommen. "Im Ergebnis der Untersuchungen wird derzeit nicht von einer technischen Brandursache ausgegangen. Im Zuge weiterer Ermittlungen wird der Verdacht einer Brandstiftung geprüft, wobei noch geklärt werden muss, ob diese vorsätzlich oder fahrlässig begangen wurde", so eine Polizeisprecherin.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0