"Wir sind in Chemnitz zu Hause": Familie ringt mit den Behörden

Chemnitz - Seit elf Jahren kämpft Ekhlas Al-Ajami (45) aus Chemnitz um ihre dauerhafte Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. Doch die Ausländerbehörde verzögert das Verfahren Jahr um Jahr - sie wirft der Frau und ihrem Mann Naji El-Ali (55) Versäumnisse vor.

Naji El-Ali (56), seine Ehefrau Ekhlas Al-Ajami (45) sowie die Söhne Adam (7) und Khaled (9) leben gern in Chemnitz.
Naji El-Ali (56), seine Ehefrau Ekhlas Al-Ajami (45) sowie die Söhne Adam (7) und Khaled (9) leben gern in Chemnitz.  © Maik Börner

Rückblick: El-Ali kam 1985 aus dem Libanon zum Fotografiestudium in die DDR. Nach der Wende blieb er hier, zog nach Chemnitz. "Aktuell arbeite ich bei einem Pflegedienst", sagt er. 

2005 lernte El-Ali im Libanon seine Frau Ekhlas kennen. Sie heirateten 2006, seit 2009 lebt auch sie in Chemnitz. Das Paar hat zwei Kinder, Adam (7) und Khaled (9). 

El-Ali besitzt inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft. Ekhlas wartet noch immer darauf. Vor acht Jahren erkrankte sie an Brustkrebs, ist bis heute nicht gesund.

Seither streiten Jobcenter und Familie um die Arbeitsfähigkeit der Frau. Ein aktuelles Gutachten steht coronabedingt noch aus. Die Ausländerbehörde bemängelte zudem, dass "wir einen Termin zur Abgabe von Fingerabdrücken verstreichen ließen", sagt Naji El-Ali, der dies dem Amt mit dem schlechten Gesundheitszustand seiner Frau erklärte. 

Doch biometrische Daten sind für das unbefristete Aufenthaltsrecht ein Muss. Laut Stadt habe der Mann das "Erscheinen seiner Ehefrau kategorisch abgelehnt".

Wie lange die Diskussion zwischen dem Paar und den Behörden noch andauern wird, ist unklar. Fakt ist: Abgeschoben werden kann El-Alis Frau nicht. 

Die Ausländerbehörde im Bürgerhaus Am Wall fordert von Ekhlas Al-Ajami biometrische Daten für eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung.
Die Ausländerbehörde im Bürgerhaus Am Wall fordert von Ekhlas Al-Ajami biometrische Daten für eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung.  © Kristin Schmidt

"Es geht uns um die schriftliche Sicherheit, dass wir wirklich hier bleiben dürfen." Doch eben darüber diskutiert das Paar seit elf Jahren mit dem Amtsschimmel - Ausgang ungewiss.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0