Trotz Nässe und Kälte: Freibäder gehen in die Verlängerung

Chemnitz - Freibäder in Chemnitz haben eine Woche länger auf, Hallenbäder starten am Montag.

In den Freibädern Wittgensdorf und Gablenz wird das Schwimm- und Planschvergnügen bis zum 6. September verlängert.
In den Freibädern Wittgensdorf und Gablenz wird das Schwimm- und Planschvergnügen bis zum 6. September verlängert.  © Maik Börner

In den Freibädern Wittgensdorf und Gablenz wird das Schwimm- und Planschvergnügen bis zum 6. September verlängert. 

"Chemnitzer sind hart im Nehmen - baden auch, wenn es nicht so schön ist. Die Nachfrage ist da", begründet ein Stadtsprecher die Entscheidung. 

Nur das Freibad Einsiedel schließt am 30. August. 

Ein fließender Übergang nach drinnen ist möglich, weil Stadtbad und die Schwimmhallen Gablenz und "Am Südring" am Montag öffnen. 

In der 50-Meter-Stadtbad-Schwimmhalle können 120 Besucher pro Stunde Bahnen ziehen. Hygiene-Konzepte sind einzuhalten. 

Am Sonntag werden von 9 bis 12 Uhr in der 25-Meter-Schwimmhalle Schwimmscheine abgenommen - kostenfrei und ohne Anmeldung.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0