Vollsperrung in Chemnitz: Laster verliert Müll

Chemnitz - Verlorener Müll sorgte für eine dreistündige Vollsperrung am Mittwoch in Chemnitz.

Ein Laster verlor Müll auf einer Länge von etwa 50 Metern.
Ein Laster verlor Müll auf einer Länge von etwa 50 Metern.  © Harry Härtel

Am Nachmittag informierte ein Zeuge die Polizei, dass auf der Bornaer Straße ein Laster Müll verloren hätte.

Auf einer Länge von mindestens 50 Metern - beginnend ab dem Kreisverkehr in Richtung Chemnitztalstraße - lagen Ziegel, Bauschutt und Geröll auf der Fahrbahn. 

Zur Beräumung kamen das Technische Hilfswerk (THW) sowie der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb (ASR) der Stadt Chemnitz zum Einsatz. 

Die Bornaer Straße musste zwischen Kreisverkehr und Chemnitztalstraße für etwa drei Stunden voll gesperrt werden.

Im Bereich der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte der A4 konnte später der Verursacher ermittelt werden. Bei einem Mercedes-Sattelzug war die Ladebordwand des Aufliegers offen.

Sie wurde geschlossen, der Fahrer (41) bekam ein Verwarngeld und eine Anzeige. 

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0