Musik, Theater, Tanz und Kabarett: Chemnitzer Autokino plant Kultur-Programm

Chemnitz - Vom Autokino zum Kultur-Drive-in: Auf dem Parkplatz an der Messe soll ab Mai noch viel mehr als Kino laufen. 

Martin Schmitt (32) freut sich, endlich wieder für Publikum zu singen.
Martin Schmitt (32) freut sich, endlich wieder für Publikum zu singen.  © Uwe Meinhold

Geplant sind Musik, Theater, Tanz und Kabarett. In den ersten zwölf Tagen mit Filmprogramm zählte das Autokino 5200 Besucher. Hinter den Kulissen laufen Gespräche für eine Erweiterung des Programms. 

"Unter anderem soll es ein zum jeweiligen Film passendes Vorprogramm geben, aber auch Einzelveranstaltungen sind geplant", so C3-Sprecherin Yvonne Buchheim (41). 

"Wir sprechen derzeit vor allem mit lokalen Künstlern. Mitte, spätestens Ende Mai soll es losgehen."

Als einer der Ersten wird Martin Schmitt (32) auftreten: "Ich freue mich sehr darauf. Wir gestalten ein Programm zwischen Musik und Comedy, passend zum Film 'Blues Brothers'."Der Kulturtreffpunkt an der Messe soll künftig auch als Plattform für die laufende Kulturhauptstadt-Bewerbung genutzt werden. 

In der zweiten Auswahlrunde, für die bis Ende Juli das überarbeitete Bewerbungsbuch eingereicht werden soll, waren zur Vorbereitung zahlreiche Veranstaltungen mit Bürgern geplant.

Zum Filmklassiker "Blues Brothers" soll es ein passendes Vorprogramm geben.
Zum Filmklassiker "Blues Brothers" soll es ein passendes Vorprogramm geben.  © Imago
Der Parkplatz an der Messe wird seit fast zwei Wochen jeden Abend zum Autokino.
Der Parkplatz an der Messe wird seit fast zwei Wochen jeden Abend zum Autokino.  © Kristin Schmidt

Im Programm des Autokinos laufen diese Woche unter anderem "Der König der Löwen" (Dienstag, 16 Uhr) und "Grand Budapest Hotel" (Donnerstag, 21 Uhr). 

Titelfoto: Uwe Meinhold, Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0