Wer macht denn so was? Terrassen-Stühle vom Diebels landen in der Chemnitz

Chemnitz - Unschöne Variante des bekannten Spiels "Schiffe versenken": Vandalen versenkten in der Nacht 17 Stühle von der Außenterrasse am Diebels Fasskeller. Die Sitze landeten in der nahen Chemnitz.

Die Stühle lagen am Dienstagmorgen in der Chemnitz.
Die Stühle lagen am Dienstagmorgen in der Chemnitz.  © privat

Am Dienstagmorgen bemerkten Mitarbeiter und Anwohner den Frevel. 

Die Korbstühle trieben im Wasser. 

Danny Wiedemann (44), Technischer Leiter der SEG-Unternehmensgruppe, zu der das Diebels gehört, stieg am Vormittag in eine hüfthohe Anglerhose und angelte das Treibgut aus der Chemnitz.

Gastwirt André Gruhle (46) nahm die Versenkung mit Humor: "Die meisten Stühle werden das Bad überleben. Wir hatten noch überlegt, die Tische ebenfalls ins Wasser zu werfen. Aber wir haben die Stühle doch wieder auf die Terrasse gestellt - der Weg für unsere Kellnerinnen in die Chemnitz war uns zu weit und zu nass."

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0