Chemnitzer gewinnt Preis für Corona-Computerspiel

Chemnitz - Spielerisch durch die Pandemie: Johann Lucas Lesselt (22) aus Chemnitz hat mit einem Corona-Computerspiel den in Dresden verliehenen Deutschen Multimediapreis in der "Altersgruppe 21 bis 25 Jahre" gewonnen.

Johann Lucas Lesselt (22) aus Chemnitz hat beim Deutschen Multimediapreis in Dresden abgeräumt.
Johann Lucas Lesselt (22) aus Chemnitz hat beim Deutschen Multimediapreis in Dresden abgeräumt.  © privat

"Coronawalk - The Game" heißt das Spiel, das der Chemnitzer im Sommer 2020 programmiert hat. "Ich hatte fast schon vergessen, dass ich das Projekt eingereicht hatte", sagte Johann Lucas Lesselt, der Medieninformatik an der Hochschule Mittweida studiert.

Im Spiel dreht sich alles um die Corona-Pandemie. So müssen Spieler unter anderem Masken tragen, einkaufen gehen und grünen Pfützen ausweichen, um sich nicht mit dem Virus anzustecken. Auch Hamsterkäufe und Klopapierrollen werden humorvoll inszeniert.

"Trotz des spielerischen Ansatzes bleibt der Ernst der Corona-Lage immer präsent", urteilt die Jury. Für den Sieg in der Kategorie gab's 500 Euro.

Der "Coronawalk" ist online kostenlos unter www.itch.io verfügbar.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: