Chemnitzer Weindorf startet: Das sind die Regeln!

Chemnitz - Nächste Woche Freitag startet die mittlerweile 32. Auflage des beliebten Chemnitzer Weindorfs. Am Dienstag stellten die Veranstalter das Konzept vor. Gegenüber dem Vorjahr ändert sich nur wenig.

Das Festivalgelände des Weindorfs befindet sich erneut auf dem Markt und dem Jakobikirchplatz.
Das Festivalgelände des Weindorfs befindet sich erneut auf dem Markt und dem Jakobikirchplatz.  © Ralph Kunz

Das Festivalgelände befindet sich erneut auf dem Markt und dem Jakobikirchplatz.

Hinzu kommt eine 950 Quadratmeter große Fläche auf dem Neumarkt. Wie 2020 wird das Weindorf umzäunt. Auch das ebenfalls wegen Corona eingeführte - und nicht bei allen Winzern und Besuchern beliebte - Reservierungssystem bleibt bestehen.

Ab 18 Uhr müssen Gäste für 1 Euro ein Ticket buchen, um auf das Festgelände zu gelangen. Mit einem neuen Flanierticket ist es auch möglich, sich einen Stehplatz zu reservieren.

Chemnitz: Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz in der Stadt sinkt weiterhin
Chemnitz Lokal Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz in der Stadt sinkt weiterhin

Das Buchungssystem steht ab Freitag unter www.weindorf-chemnitz.de zur Verfügung.

"Wir waren sehr zufrieden mit dem Weindorf im vergangenen Jahr. Der Zuspruch der Gäste war groß. In der Zeit, wo vieles geschlossen war, war es ein kleiner Lichtblick", erklärt Enrico Matthes vom Veranstalter Polster Catering, warum viele bewährte Dinge aus dem Vorjahr bleiben. Dennoch seien die Regeln nicht mehr ganz so streng.

"Wir versuchen, es so gelassen wie möglich für alle Gäste zu handhaben. Vierertische sind nicht mehr zwingend. Es wird kein Einbahnstraßen-System mehr geben, außerdem besteht keine Maskenpflicht, weil wir im Freien sind." Und Statt 680 sind wieder 999 Besucher erlaubt.

Prost! Am 23. Juli startet das Chemnitzer Weindorf.
Prost! Am 23. Juli startet das Chemnitzer Weindorf.  © Kristin Schmidt

Insgesamt 19 Winzer bieten in diesem Jahr ihre edlen Tropfen in der Innenstadt an, fünf mehr als im Vorjahr. Das Weindorf findet bis zum 15. August täglich von 11 bis 23 Uhr statt.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: