Ermittlungen gegen Busfahrer in Chemnitz: Mutti mit Kinderwagen beim Einsteigen verletzt - Absicht?

Chemnitz - Wie konnte das passieren? Zwei Frauen wollten mit Kinderwagen an der Haltestelle Händelstraße in Chemnitz in einen CVAG-Bus einsteigen. In diesem Moment schlossen und öffneten sich die Türen. Die Frauen wurden verletzt, der Kinderwagen beschädigt.

Die Polizei sucht Zeugen vom Vorfall an der Haltestelle Händelstraße.
Die Polizei sucht Zeugen vom Vorfall an der Haltestelle Händelstraße.  © Ralph Kunz

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits vor einem Monat, am Nachmittag des 3. November. Es handelte sich um zwei iranische Frauen, die mit dem Bus der Linie 52 über die Kauffahrtei zur Zentralhaltestelle fahren wollten.

Die Frauen nutzten die hintere Tür des Busses und hoben den Kinderwagen an.

Laut Polizei soll der deutsche Busfahrer die Tür während des Einsteigens eventuell mehrfach geschlossen und geöffnet haben. Dabei verletzten sich die Frauen an den Schultern. Auch der Kinderwagen wurde eingeklemmt und beschädigt.

Chemnitz: Im Kopf von Schmidt-Rottluff: Neue App zum Werk des berühmten Chemnitzers
Chemnitz Lokal Im Kopf von Schmidt-Rottluff: Neue App zum Werk des berühmten Chemnitzers

Bisher seien die Ermittlungen nicht zu einem Ergebnis gekommen.

Ob es Überwachungsbilder aus dem Bus gab, wollten Polizei und CVAG nicht mitteilen.

In der Händelstraße passierte das Unglück am Bus: Als zwei Frauen mit Kinderwagen einsteigen wollten, schlossen sich die Türen, klemmten das Trio ein.
In der Händelstraße passierte das Unglück am Bus: Als zwei Frauen mit Kinderwagen einsteigen wollten, schlossen sich die Türen, klemmten das Trio ein.  © Ralph Kunz

Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Wer hat das Unglück am Bus 52 gesehen? Hinweise unter Telefon 0371/52630.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: