Es geht voran! Neue Unibibliothek in Chemnitz bekommt die ersten Möbel

Chemnitz - Es ist eines der größten und teuersten Baustellen der Stadt: Die alte Aktienspinnerei am Omnibusbahnhof wird für etwa 52 Millionen Euro aufwendig zur neuen Zentralbibliothek für die TU Chemnitz umgebaut. Die Bauarbeiten gehen in die finale Phase: Noch in diesem Jahr soll die Bibliothek eröffnen. 

Die ersten Regale sind da! Die neue Zentralbibliothek der TU Chemnitz wird jetzt möbliert.
Die ersten Regale sind da! Die neue Zentralbibliothek der TU Chemnitz wird jetzt möbliert.  © TU Chemnitz/Matthias Fejes

In der vergangen Woche begann die Inneneinrichtung. Dutzende Regale wurden angeliefert, diese sollen in den nächsten Wochen montiert werden. 

"Mehr als 22.000 Regalmeter müssen aufgebaut werden. Dann werden die Lern- und Kommunikationsbereiche, die Schulungsräume, die PC-Arbeitsplätze und die Gruppenarbeitsräume noch mit Möbeln und Technik ausgestattet", berichtet Angela Malz, Direktorin der Universitätsbibliothek.

Nachdem alle Regale und Möbel aufgebaut sind, werden in den darauffolgenden Monaten gut 38 Kilometer Bibliotheks- und Archivgut in die neue Zentralbibliothek umziehen - gigantisch! 

Chemnitz: Termin rückt näher! An diesem Tag öffnet Chemnitz' erstes Katzencafé
Chemnitz Lokal Termin rückt näher! An diesem Tag öffnet Chemnitz' erstes Katzencafé

"Würde man alle Medien der Bibliothek hintereinander aufstellen, ergäbe das eine Strecke, die länger ist als die Entfernung zwischen Chemnitz und Freiberg", erzählt die Direktorin der Unibibliothek. 

 "Weil das eine Mammutaufgabe ist, bitten wir schon jetzt unsere Nutzerinnen und Nutzer, sich vor Schließung der Bibliotheksstandorte alle Medien auszuleihen, die sie während der Umzugsphase benötigen", empfiehlt Malz.

Ab dem kommenden Wintersemester, also im Herbst 2020, ist es dann endlich soweit: Dann soll die neue Zentralbibliothek der TU Chemnitz eröffnen.

Die neue Zentralbibliothek der TU Chemnitz soll im Herbst 2020 eröffnen.
Die neue Zentralbibliothek der TU Chemnitz soll im Herbst 2020 eröffnen.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild

Sachsens erste 24/7 Bibliothek

Angela Malz, Direktorin der Universitätsbibliothek, hat große Pläne für die neue Zentralbibliothek: Sie soll 24 Stunden geöffnet haben.
Angela Malz, Direktorin der Universitätsbibliothek, hat große Pläne für die neue Zentralbibliothek: Sie soll 24 Stunden geöffnet haben.  © TU Chemnitz/Jacob Müller

Die neue Zentralbibliothek soll ab April 2021 rund um die Uhr offen haben: 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche! 

"Damit sind wir die einzige 24/7-Bibliothek in Sachsen, die ihre gesamte Bibliothek rund um die Uhr öffnet", freut sich Malz. 

Um diese Öffnungszeiten zu gewährleisten, setzt die TU auf viel Technik: "Es wird Automaten für die Ausleihe der Medien geben und Rückgabeautomaten. Diese sind gekoppelt mit einem Buchtransportsystem, das die Bücher auf die Etagen fährt", berichtet die Direktorin der Unibibliothek. 

Chemnitz: Pavillon für Chemnitz bei Online-Umfrage abgewählt: Neue Befragung gefordert!
Chemnitz Lokal Pavillon für Chemnitz bei Online-Umfrage abgewählt: Neue Befragung gefordert!

In der Nacht, am Wochenende und an den Feiertagen soll ein Wachdienst für die Sicherheit der neuen Zentralbibliothek sorgen.

Alt und verfallen: So sah die Aktienspinnerei vor dem Umbau aus.
Alt und verfallen: So sah die Aktienspinnerei vor dem Umbau aus.  © Uwe Meinhold

Geschichte der Aktienspinnerei

Es war eines der modernsten und größten Industriegebäude Anfang des 19. Jahrhunderts: Die Chemnitzer Aktienspinnerei.
Es war eines der modernsten und größten Industriegebäude Anfang des 19. Jahrhunderts: Die Chemnitzer Aktienspinnerei.  © Stadtarchiv Chemnitz

Das im 19. Jahrhundert erbaute Industriegebäude war bis 1914 die größte Spinnerei Deutschlands, zählte damals zu den modernsten Gebäuden in Sachsen.

Im 2. Weltkrieg wurde die Aktienspinnerei stark beschädigt. Nach dem Krieg wurde das Gebäude provisorisch als Kaufhaus, Puppentheater, Oper, Bürogebäude und als Galerie genutzt. Danach stand das Gebäude leer, verfiel von Jahr zu Jahr. 

Seit April 2014 wird das alte Fabrikgebäude zur neuen Zentralbibliothek für die TU Chemnitz umgebaut. 

Besonders wichtig war den Architekten, dass der historische Industriecharme der alten Spinnerei erhalten bleibt.

Titelfoto: TU Chemnitz/Matthias Fejes, Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: