Gefloppt? Chemnitzer Rathaus legt "I love C" auf Eis

Chemnitz - Schlechte Nachrichten für "I Love C"-Fans in Chemnitz: Die städtische Merchandise-Kollektion liegt vorerst auf Eis, nachdem erst kürzlich schwarze Schlappen sowie T-Shirts mit "I Love C"-Logo hergestellt wurden.

In der Chemnitzer Tourist-Information verkauft Mitarbeiterin Jessica Spranger (22) die Restbestände der "I Love C"-Schlappen.
In der Chemnitzer Tourist-Information verkauft Mitarbeiterin Jessica Spranger (22) die Restbestände der "I Love C"-Schlappen.  © Maik Börner

Sie hatten Kritik ausgelöst, da die Ware laut Rathaus aus "regionaler Produktion" stammen sollte. Derweil erfolgte die Fertigung im Ausland, nur der "Feinschliff" mit Bedrucken oder Besticken kam aus Chemnitz.

"Momentan sind keine weiteren Kleidungsstücke in Planung", erklärt die Stadt auf TAG24-Anfrage. Ob auch die Kritik an den vermeintlich lokal hergestellten China-Schlappen zur vorläufigen Einstellung geführt hätten, blieb unbeantwortet.

Eine Nachlieferung sei jedenfalls derzeit nicht geplant, sodass in der Tourist-Info sowie online auf eBay nur die bereits hergestellten Artikel abverkauft werden.

Chemnitz: Immer mehr Aggro-Fahrgäste: MRB setzt auf privaten Sicherheitsdienst
Chemnitz Lokal Immer mehr Aggro-Fahrgäste: MRB setzt auf privaten Sicherheitsdienst

Jeweils 100 Exemplare wurden von Schlappen und Shirts zum Preis von 17,50 Euro in den Handel gebracht: "44 Paar Schlappen sind bislang verkauft worden, bei den T-Shirts sind es 13 Stück", so eine Sprecherin.

Die "Love-Socks" standen in der städtischen Umfrage auch zur Wahl. Sie werden jedoch vorerst nicht hergestellt.
Die "Love-Socks" standen in der städtischen Umfrage auch zur Wahl. Sie werden jedoch vorerst nicht hergestellt.  © Stadt Chemnitz/PR
Lokal bedruckt, aber nicht produziert: Die angebotenen "C-Shirts" wurden im Ausland gefertigt und sorgten damit für Kritik.
Lokal bedruckt, aber nicht produziert: Die angebotenen "C-Shirts" wurden im Ausland gefertigt und sorgten damit für Kritik.  © Stadt Chemnitz/PR

Mit einer Umfrage hatte die Stadt anfangs über die Favoriten der neuen Merchandise-Serie abstimmen lassen. Mit 31,2 Prozent der 1274 Stimmen gewannen damals die Badelatschen, die zuerst produziert wurden. Dahinter folgten die weißen "C-Shirts" (25,7 Prozent) sowie die "Love-Socks" (21,3 Prozent).

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: