"Herzschlag" verschoben: Chemnitzer Bürgerfest soll nicht ins Wasser fallen

Chemnitz - Der Chemnitzer Bürgerfest e.V. hat für das letzte Augustwochenende eine zweite Auflage des Bürgerfests "Herzschlag" geplant. Wie der Verein am Dienstag bekannt gab, wird das Fest um zwei Wochen verschoben.

Bereits 2019 lag der Fokus des Open Airs auf Chemnitz. Deswegen auch die Luftballons in den Stadtfarben Blau und Gelb.
Bereits 2019 lag der Fokus des Open Airs auf Chemnitz. Deswegen auch die Luftballons in den Stadtfarben Blau und Gelb.  © Uwe Meinhold

"Der Grund für die Verlegung unseres Open Airs ist die schlechte Wetterprognose. Die Entscheidung wurde im Verein förmlich beschlossen und fiel allen Beteiligten nicht leicht", heißt es in der Vereinsmitteilung.

Besonders die Erfahrung der Kirmes in Grüna und den dortigen Überschwemmungen habe die Vereinsmitglieder zu dieser Überlegung getrieben.

Außerdem wird das Fest hauptsächlich mit öffentlichen Förderungen finanziert und so trage der Verein auch dort eine große Veranstaltung, erklärt die Vorstandsvorsitzende Bianca Steinbock (53).

Das Open Air auf nächstes Jahr zu verschieben, sei vorerst keine Alternative. Auch die beteiligten Künstler und Helfer würden die Entscheidung mittragen.

Organisatorin und Vorstandsvorsitzende Bianca Steinbock (53) freut sich auf den Nachholtermin von "Herzschlag 2021".
Organisatorin und Vorstandsvorsitzende Bianca Steinbock (53) freut sich auf den Nachholtermin von "Herzschlag 2021".  © Ralph Kunz

Auf jeden Fall freuen sich alle auf den Nachholtermin vom 10. bis 12. September 2021 und hoffen auf schönes Spätsommer-Wetter. "Auf ein 'Herzschlag', das abermals die Menschen zusammenbringt!"

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: