Hobbybörse auf dem Chemnitzer Sonnenberg: Hallo, was machen Sie denn am liebsten?

Chemnitz - Menschen begegnen sich und tauschen sich über ihre Freizeitbeschäftigungen aus: Das ist die Idee der ersten Hobbybörse auf dem Chemnitzer Sonnenberg.

Die Initiatoren Marie Donike (29, l.) und Johannes Specks (31) bringen Holzfigur und Fahrrad zur Hobbybörse mit.
Die Initiatoren Marie Donike (29, l.) und Johannes Specks (31) bringen Holzfigur und Fahrrad zur Hobbybörse mit.  © Ralph Kunz

Bei dem Event am Samstag im Chemnitzer Alberti-Park können sich interessierte Besucher treffen und über ihre Hobbys diskutieren.

Der Zweck des Projektes ist für Initiatorin Marie Donike (29) eindeutig: "Letztlich interessiert es mich, was jeder Mensch in seiner Freizeit macht, was Freizeit überhaupt ist und wie das im Kontrast zu Arbeit steht."

Jeder Interessierte ist aufgefordert, ein Hobby von sich mitzubringen. Darüber kann er sich dann mit anderen Besuchern austauschen.

Chemnitz: 70 Jahre Karl-Marx-Stadt: Chemnitz steht ein schwieriges Jubiläum bevor
Chemnitz Lokal 70 Jahre Karl-Marx-Stadt: Chemnitz steht ein schwieriges Jubiläum bevor

Die Hobbybörse ist Teil der Veranstaltungsreihe "An die Arbeit" vom Klub Solitaer und findet heute von 11 bis 17 Uhr statt.

Mehr zur Veranstaltungsreihe erfahrt Ihr unter: www.klub-solitaer.de/an-die-arbeit.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: