Lebensgefahr! Diese Waldwege in Chemnitz werden monatelang gesperrt

Chemnitz - Ab Montag fällen Forstunternehmen im Chemnitzer Kommunalwald wieder zahlreiche Bäume.

Ab Montag werden wegen Baumfällungen zahlreiche Waldwege in Chemnitz gesperrt.
Ab Montag werden wegen Baumfällungen zahlreiche Waldwege in Chemnitz gesperrt.  © Stadt Chemnitz/Jenny Kießling

Während der Arbeiten (inklusive Holzaufbereitung) sind Waldflächen und Waldwege für Passanten gesperrt.

Es besteht Lebensgefahr!

Grund für den Holzeinschlag ist zum einen der Befall durch den Borkenkäfer.

Chemnitz: So ist der Stand der Bauarbeiten bei der Chemnitzer Parkeisenbahn
Chemnitz Lokal So ist der Stand der Bauarbeiten bei der Chemnitzer Parkeisenbahn

Zudem erfolgen Verkehrssicherungsmaßnahmen an Straßen und Grundstücksgrenzen sowie die Pflege einiger Jungbestände.

Betroffen sind: Sechsruthen, Glösaer Wald, Heilstättenwald, Crimmitschauer Wald, Erstaufforstungen in Oberrabenstein, Tiergarten, Rödelwald, Alte Harth, Pfarrhübel, Fischzuchtgrund und Mühlberg in Einsiedel, Lärchenallee in Dittersdorf sowie das Hutholz.

Die gesamten Maßnahmen dauern voraussichtlich rund vier Monate.

Erwerb von Brennholzscheinen beim Revierförster

Bis Mitte Februar 2022 kann direkt bei Revierförster Jörg Weisbrich ein Brennholzschein erworben werden. Terminvereinbarung erfolgt telefonisch unter 01511 4035817.

Den Schein, der jeweils eine Woche gültig ist und ab einer Mindestmenge von drei Raummetern ausgestellt wird, müsst Ihr beim Sammeln dabei haben. Ein Raummeter kostet 17 Euro.

Um das Holz im Wald mit Motorkettensäge aufzuarbeiten, ist ein Kettensägeschein notwendig. Auch wer zwei Meter langes, abfuhrbereites Brennholz kaufen möchte (Mindestmenge fünf Raummeter), kann sich bei Jörg Weisbrich oder per E-Mail an kommunalwald@stadt-chemnitz.de anmelden. Ab zehn Raummetern ist auch eine Lieferung nach Hause möglich.

Titelfoto: Stadt Chemnitz/Jenny Kießling

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: