Lockerungen in Sicht! Chemnitz will 15-Kilometer-Regel aufheben, unter dieser Bedingung

Chemnitz - Endlich wieder unbeschwert fürs Einkaufen durch Sachsen düsen! Dieser Wunsch könnte ab Montag für Chemnitzer wahr werden. Die Stadt will die 15-Kilometer-Regel für Einkäufe und die nächtliche Ausgangssperre aufheben - unter einer Bedingung!

Die Stadt Chemnitz kündigte Corona-Lockerungen an!
Die Stadt Chemnitz kündigte Corona-Lockerungen an!  © Sven Gleisberg

Wichtig sei dabei vor allem, dass die 7-Tages-Inzidenz in Sachsen unter 100 bleibt. Auch müsse es die für Freitag geplante Corona-Schutz-Verordnung des Freistaats erlauben.

Wenn beides zutrifft, könnte die 15-Kilometer-Regel ab Montag in Chemnitz fallen!

Wichtig: Die 15-Kilometer-Regel soll vorerst nur fürs Einkaufen wegfallen. Wandern, Skifahren oder allgemein Bewegung an der frischen Luft außerhalb der 15 Kilometer soll vorerst weiterhin verboten bleiben!

Chemnitz: Chemnitz: Diese süßen Kätzchen brauchen Eure Hilfe!
Chemnitz Lokal Chemnitz: Diese süßen Kätzchen brauchen Eure Hilfe!

Auch die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 6 Uhr könnte ab Montag unter den Bedingungen gestrichen werden, heißt es.

Die Stadt Chemnitz hat seit drei Wochen einen Inzidenzwert von unter 100 - viele Bürgerinnen und Bürger drängen daher schon seit Wochen auf Lockerungen.

Auch Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) sieht das so: "Durch die gemeinsamen Anstrengungen aller Chemnitzerinnen und Chemnitzer, ist es gelungen, die Ansteckungszahlen in der Stadt zu senken. Dafür danke ich allen, die sich an die Regeln halten. Deshalb ist es möglich, die ersten Einschränkungen aufzuheben."

Dennoch sei es weiterhin wichtig, in Hinblick auf die teilweise hochansteckenden Mutationen, weiterhin vorsichtig zu sein, mahnt Schulze. Die Bürger sollten weiterhin die Hygiene-Regeln einhalten.

OB Sven Schulze (49, SPD) dankte allen Chemnitzern für ihre Mithilfe im Kampf gegen Corona.
OB Sven Schulze (49, SPD) dankte allen Chemnitzern für ihre Mithilfe im Kampf gegen Corona.  © Maik Börner

Auch Dresden plant Corona-Lockerungen

Auch die Stadt Dresden kündigte am Freitag mögliche Corona-Lockerungen an. Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (49, FDP) sagte, dass man den Menschen Grundrechte zurückzugeben werde, wenn es das Land ermögliche (TAG24 berichtete).

So soll vorerst die nächtliche Ausgangsbeschränkung aufgehoben werden. Ob die 15-Kilometer-Regel in der sächsischen Landeshauptstadt aufgehoben wird, ist derzeit noch unklar.

Andere Kommunen in Sachsen sind beim Thema Lockerungen bisher noch zurückhaltend.

Titelfoto: Sven Gleisberg, Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: