Mit Vakuum-Pumpen gegen den Plastemüll: Chemnitzer Landwirte setzen auf Öko-Trend

Chemnitz - Die Landwirte vom "Wirtschaftshof Sachsenland" in Chemnitz-Röhrsdorf und Wittgensdorf setzen mehr und mehr auf Direktvermarktung - und sagen gleichzeitig dem Verpackungsmüll den Kampf an. Neueste Waffe gegen Plastetüten: die EcoBox.

Landwirt Stefan Wunderlich (26) präsentiert die EcoBox.
Landwirt Stefan Wunderlich (26) präsentiert die EcoBox.  © Uwe Meinhold

Die EcoBox ist natürlich auch aus Plastik, kann aber sehr oft wiederverwendet werden. Zudem erzeugen die Verkäufer auf Kundenwunsch ein Vakuum in der Box.

"Dadurch bleibt ein am Dienstag gekaufter Braten bis zum Wochenende frisch", verspricht Stefan Wunderlich (26), Landwirt und Marketing-Manager bei Sachsenland.

Die Box kostet 18 bis 25 Euro Pfand. Auf Wunsch gibt es für 10 Euro eine Vakuumpumpe für zu Hause. "Die Box ist begehrt", freut sich Stefan Wunderlich. "Wir hoffen, dass die Plastetüten eines Tages verschwinden."

Baustellen Chemnitz: Diese Baustellen in Chemnitz verlangen ab Montag viel Geduld
Chemnitz Baustellen Diese Baustellen in Chemnitz verlangen ab Montag viel Geduld

Die EcoBox gibt es in den fünf Filialen von Sachsenland, im Hofladen in Röhrsdorf (Limbacher Straße), Wittgensdorf (Rudolf-Harlaß-Straße), bald in Limbach-Oberfrohna (Frohnbachstraße und Kleines Dörfchen) und Burgstädt (Dr.-Wilhelm-Külz-Straße).

Kunden können sich beim "Wirtschaftshof Sachsenland" Milch auch in Glasflaschen abfüllen.
Kunden können sich beim "Wirtschaftshof Sachsenland" Milch auch in Glasflaschen abfüllen.  © Uwe Meinhold
Die neue EcoBox eignet sich perfekt für diese frische Wurst aus dem Hofladen.
Die neue EcoBox eignet sich perfekt für diese frische Wurst aus dem Hofladen.  © Uwe Meinhold
Ein Hofladen vom Wirtschaftshof befindet sich in Wittgensdorf an der Rudolf-Harlaß-Straße.
Ein Hofladen vom Wirtschaftshof befindet sich in Wittgensdorf an der Rudolf-Harlaß-Straße.  © Uwe Meinhold

Gerne würden die Chemnitzer weitere Filialen und Hofläden eröffnen, sogar im Chemnitzer Zentrum, doch die Firma hat ein Problem: "Wir finden nicht genug Verkaufspersonal", sagt Wunderlich. "Wer helfen möchte, kann sich unter info@wirtschaftshof.com bewerben."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: