Nach Schuppeneinsturz in Einsiedel: Besitzer eingeklemmt und verletzt

Chemnitz - Große Rettungsaktion nach einem Schuppeneinsturz in Einsiedel.

Die Feuerwehr wurde am Sonntag gegen 17 Uhr zu einem eingestürzten Schuppen gerufen.
Die Feuerwehr wurde am Sonntag gegen 17 Uhr zu einem eingestürzten Schuppen gerufen.  © Harry Härtel

Nach ersten Informationen wurde die Feuerwehr am Sonntag gegen 17 Uhr in die Berbisdorfer Straße nach Einsiedel gerufen.

Ein Anwohner räumte seinen Schuppen auf, als offensichtlich die Dielen einbrachen.

Der Besitzer fiel daraufhin circa zwei Meter tief und wurde eingeklemmt.

Chemnitz: Drei Frauen brutal überfallen: Chemnitzer (29) als Sextäter angeklagt
Chemnitz Crime Drei Frauen brutal überfallen: Chemnitzer (29) als Sextäter angeklagt

Um ihn zu befreien, musste die Feuerwehr zuerst den Schuppen ausräumen, stabilisieren und abstützten, da akute Einsturzgefahr bestand.

Der Mann wurde durch den Sturz schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Um den Mann zu befreien, musste der Schuppen zuerst von der Feuerwehr ausgeräumt und abgestützt werden.
Um den Mann zu befreien, musste der Schuppen zuerst von der Feuerwehr ausgeräumt und abgestützt werden.  © Harry Härtel

Der alte Schuppen aus Holz war offenbar morsch geworden und verursachte dadurch den Unfall.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: