"So geht sächsisch": Fünf Finanzspritzen für City-Belebung in Chemnitz

Chemnitz - Chemnitzer Ideen zur Belebung von Kultur und Innenstadt bekommen eine Finanzspritze vom Freistaat. Im Rahmen der Kampagne "So geht sächsisch" werden fünf Projekte mit je 5000 Euro gefördert.

Der "Fashion Day" in der Innenstadt wird vom Freistaat mit 5000 Euro unterstützt.
Der "Fashion Day" in der Innenstadt wird vom Freistaat mit 5000 Euro unterstützt.  © PR

Der "Fashion Day" war Anfang Juli der erste Lichtblick, um Kunden mit einem Mix aus Mode, Kunst und Genuss wieder in die Innenstadt zu locken.

Die nächste Auflage ist für Dezember geplant.

Unter dem Titel "City Jazz & Friends" spielen verschiedene Bands samstags für die Besucher der Außengastronomie in der Innenstadt.

Chemnitz: Eintritt nur noch für Geimpfte und Genesene? Das sagen Chemnitzer Wirte dazu
Chemnitz Kultur & Leute Eintritt nur noch für Geimpfte und Genesene? Das sagen Chemnitzer Wirte dazu

Auch das "Festival of Sounds", das 2020 ausfallen musste, soll dieses Jahr im November wieder Gäste anlocken.

Das Kino Metropol erhält eine Förderung für das "Freiluftkino im Tuffner Hof". Dort ist am Freitag Tarantino-Nacht.

Auch zwei Brühl-Projekte werden unterstützt: Geld gibt's für "Eine Sause nach der Pause" und die Idee zum Mix von Mode und Musik im "Ginger Club".

Titelfoto: PR

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: