Sorgenkind Chemnitzer Schlossteichinsel: Stadt bummelt bei Sanierung

Chemnitz - Matschpisten und Trampelpfade, Schmierereien und marode Spielgeräte - die Schlossteichanlagen in Chemnitz sind in einem schlechten Zustand. Dabei soll im Kulturhauptstadtjahr 2025 vom Schlossbergmuseum aus ein Kunstpfad starten.

Stadträtin Jaqueline Drechsler (46, SPD) ist genervt von den Trampelpfaden rund um den Schlossteich.
Stadträtin Jaqueline Drechsler (46, SPD) ist genervt von den Trampelpfaden rund um den Schlossteich.  © Uwe Meinhold

Das Konzept für die Sanierung der Wege in der Schlossteichanlage wurde Ende November 2021 vom Stadtrat auf den Weg gebracht. Dennoch kommt es in diesem Jahr zu keinerlei Baumaßnahmen. Begründung der Stadt: Es brauche Zeit für eine bauliche Genehmigung, da der Park unter Denkmalschutz steht.

Stadträtin Jacqueline Drechsler (46, SPD) ist sauer, spricht in Bezug auf die Wege im Chemnitzer Schlossteich von "Trampelpfaden" - vor allem im Bereich Richtung Promenadenstraße und Hechlerstraße.

Jacqueline Drechsler: "Gerade, wenn es geregnet hat, dann ist alles so verfahren und zertreten, dass man dort gar nicht mehr laufen kann." Dadurch entstünde eine Art Teufelskreis, der neue Probleme schaffe, weil "die Leute auf Grünflächen ausweichen, was wiederum eine zusätzliche Verschlechterung des Gesamtzustandes ist".

Chemnitz: Sie verschwand aus einer Chemnitzer Klinik: 14-Jährige wieder da
Chemnitz Lokal Sie verschwand aus einer Chemnitzer Klinik: 14-Jährige wieder da

Ende September soll immerhin die Sanierung des Spielplatzes auf der Schlossteichinsel beginnen und im Frühjahr 2023 beendet sein.

Die Postkartenidylle trügt: Die Grünanlagen am Schlossteich sind nicht vorzeigbar.
Die Postkartenidylle trügt: Die Grünanlagen am Schlossteich sind nicht vorzeigbar.  © Maik Börner
Der Spielplatz auf der Schlossteichinsel soll ab Herbst saniert werden.
Der Spielplatz auf der Schlossteichinsel soll ab Herbst saniert werden.  © Maik Börner
Der Musikpavillon musste seit der Sanierung schon mehrfach neu gestrichen werden.
Der Musikpavillon musste seit der Sanierung schon mehrfach neu gestrichen werden.  © Maik Börner
Großflächige Schmierereien an dem denkmalgeschützten Bauwerk sorgen immer wieder für Ärger.
Großflächige Schmierereien an dem denkmalgeschützten Bauwerk sorgen immer wieder für Ärger.  © haertelpress / Harry Härtel

Über Ideen zum Schutz des sanierten Schlossteichpavillons vor Schmierereien will am Montag, 17 Uhr, die SPD-Fraktion mit Chemnitzern vor Ort diskutieren.

Titelfoto: Maik Börner (3), haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: