Chemnitz: Test-Container sollen trotz Inzidenz-Absturz bleiben

Chemnitz - Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) warf am Dienstag einen Ausblick auf die Corona-Lage im Sommer.

Mindestens 20 Teststationen sollen in der Stadt Chemnitz bleiben.
Mindestens 20 Teststationen sollen in der Stadt Chemnitz bleiben.  © Uwe Meinhold

Dabei betonte er, dass die Stadt trotz sinkender Infektionszahlen an einer gewissen Anzahl an Teststationen festhalten werde.

"Das Ziel ist, dass Chemnitzer sich sowohl in der Innenstadt als auch in den umliegenden Ortteilen testen lassen können."

Dies werde auch in Zukunft - etwa im Freizeitbereich und bei Reisen - nötig sein.

Chemnitz: Person von Zug erfasst: Bahnstrecke zwischen Dresden und Chemnitz gesperrt
Chemnitz Person von Zug erfasst: Bahnstrecke zwischen Dresden und Chemnitz gesperrt

Zu diesem Zweck werde die Stadt private Anbieter mit einem "niedrigen, fünfstelligen Betrag" bezuschussen.

Als Mindestanzahl schweben dem OB zehn bis 20 Teststationen vor.

Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) gab einen Ausblick auf die Corona-Lage im Sommer.
Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) gab einen Ausblick auf die Corona-Lage im Sommer.  © Maik Börner

Auch die Corona-Testambulanz in der Hermann-Pöge-Straße bleibe vorerst erhalten.

Titelfoto: Maik Börner, Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: