Warteschlangen durch Ansturm bei Impfteams in Chemnitz: Plötzlich wollen alle einen Piks!

Chemnitz - Auf einmal wollen alle einen Piks! Die Impfstellen in Chemnitz waren in dieser Woche voll ausgelastet. Im Klinikum gab’s sogar einen Annahmestopp.

Das Impfzentrum in der Inneren Klosterstraße war gut besucht.
Das Impfzentrum in der Inneren Klosterstraße war gut besucht.  © Uwe Meinhold

Wie die Stadt mitteilte, wurden seit Wochenbeginn allein im mobilen Impfzentrum in der Inneren Klosterstraße 160 Dosen der Corona-Schutzimpfung verabreicht. "Aufgrund der hohen Anzahl von Besuchern kann es zu Verzögerungen kommen", so das Rathaus.

Ähnlich groß ist die Nachfrage in der Impfstelle im Klinikum am Küchwald. In der Klinik für Infektions- und Tropenmedizin wird jeden Dienstag und Freitag von 13 bis 15 Uhr geimpft. Pro Termin werden mehr als 100 Dosen des Herstellers Biontech/Pfizer verabreicht.

Vergangenen Dienstag wurde die Impfstelle regelrecht gestürmt, sodass es nach einer Stunde zum Annahmestopp kam. Viele Bürger waren verärgert. "Auch wenn so vielen Menschen wie möglich ein Impfangebot gemacht werden soll, sind die Kapazitäten der Impfstelle natürlich begrenzt", so eine Klinik-Sprecherin.

Chemnitz: Chemnitz: Leblose Person aus Pleißenbach geborgen
Chemnitz Lokal Chemnitz: Leblose Person aus Pleißenbach geborgen

Auch am Freitag war die Impfstelle im Klinikum gut besucht. Die Chemnitzerin Regine Miethe (77) nahm die Gelegenheit ebenfalls wahr: "Ich bin von der Impfkampagne überzeugt. Nach vier Wochen bekam ich heute meine zweite Impfung mit Biontech. Im März hatte ich eine Hüftoperation, da ging es nicht."

Regine Miethe (77) holte sich am Freitag ihre zweite Biontech-Impfung.
Regine Miethe (77) holte sich am Freitag ihre zweite Biontech-Impfung.  © Ralph Kunz
Auch am Freitag herrschte großer Impf-Andrang im Klinikum Chemnitz.
Auch am Freitag herrschte großer Impf-Andrang im Klinikum Chemnitz.  © Ralph Kunz

Ansturm seit Wochenbeginn auch bei der Impfstelle der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft (CSg): "Als die kostenpflichtigen Tests kamen, standen die Leute Schlange", sagt CSg-Chef Ringo Lottig (55). Das mobile Team des ASB Ortsverbandes rechnet mit insgesamt 650 Impfungen in dieser Woche - zwei Wochen zuvor waren es nur 340.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: