Wie fühlt sich automatisiertes Fahren an? Chemnitzer Uni sucht Tester

Chemnitz - Wie fühlt sich automatisiertes Autofahren an? Das können jetzt Tester an der TU Chemnitz herausfinden.

In einem Fahrsimulator können Tester an der TU Chemnitz herausfinden, wie sich automatisiertes Autofahren anfühlt.
In einem Fahrsimulator können Tester an der TU Chemnitz herausfinden, wie sich automatisiertes Autofahren anfühlt.  © TU Chemnitz/Sven Gleisberg

Während der Autofahrt müde werden - was heute noch ein großes Problem ist, könnte in Zukunft keins mehr sein. Denn künftig sollen unsere Autos von selbst fahren können - durch intelligente Technik.

Doch wie fühlt sich das an? Das will die TU Chemnitz im EU-Projekt "MEDIATOR" herausfinden. In einem Fahrsimulator können Tester das intelligente Assistenzsystem selbst ausprobieren und bewerten.

Jeder kann sich bewerben. Wichtig dabei ist allerdings, dass Ihr mindestens 18 Jahre alt seid, einen Führerschein der Klasse B habt und Geimpft oder Genesen (2G-Regel) seid.

Chemnitz: Aggressive Hunde im Chemnitzer Hauptbahnhof: Halterin (38) landet im Knast!
Chemnitz Crime Aggressive Hunde im Chemnitzer Hauptbahnhof: Halterin (38) landet im Knast!

Der Versuch dauert etwa 2,5 Stunden. Als Tester bekommt Ihr 25 Euro.

>>Hier könnt Ihr Euch bewerben.

Titelfoto: TU Chemnitz/Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: