Zum dritten Mal! Bronze-Springer Max Heß landet im Goldenen Buch der Stadt Chemnitz

Chemnitz - Dreispringer Max Heß (24) vom LAC Erdgas Chemnitz sicherte sich am vergangenen Sonntag in Torun (Polen) zum dritten Mal hintereinander bei Hallen-Europameisterschaften die Bronze-Medaille.

Dreispringer Max Heß (24, r.) durfte sich am Dienstag zum dritten Mal in das Goldene Buch der Stadt eintragen.
Dreispringer Max Heß (24, r.) durfte sich am Dienstag zum dritten Mal in das Goldene Buch der Stadt eintragen.  © Ralph Kunz

Dabei knackte er mit einem Dreisprung über 17,01 Meter sogar seine persönliche Saisonbestmarke.

Zurück in der Heimat, gab es die nächste Auszeichnung. So durfte sich der Chemnitzer am Dienstag in das Goldene Buch der Stadt Chemnitz eintragen.

"Ein bisschen Übung habe ich darin schon. Denn nach dem EM-Gold in Amsterdam 2016 und der Bronzemedaille 2019 in Glasgow ist es auch hier das dritte Mal, dass ich mich ins Goldene Buch eintragen darf", so der Leichtathlet.

Chemnitz: Mega-Transport bahnt sich Weg durch Chemnitz
Chemnitz Lokal Mega-Transport bahnt sich Weg durch Chemnitz

"Doch jedes Mal ist es für mich eine ganz besondere Ehre."

Auch sein Trainer Harry Marusch (63) verewigte sich im Goldenen Buch. Damit würdigt die Stadt dessen Verdienste beim Chemnitzer LAC, wo er seit 1993 Spitzensportler aufbaut und zu nationalen und internationalen Erfolgen führt.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: