Autorin aus Erzgebirge hilft Gastronomen in Corona-Krise mit dieser klasse Idee

Thalheim - Künstler, Freizeitschaffende und Restaurantbetreiber sind von der Corona-Krise besonders gebeutelt. Um ihnen zu helfen, hat Claudia Curth (46), Autorin der "Erzgebirgsmärchen", zusammen mit einer Online-Marketing-Agentur das neue Werbe-Portal "Gastromenia" entwickelt.

Uwe Malik (57), Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Pareto und Märchenerzählerin Claudia Curth (46) wollen mit der Plattform "Gastromenia" Restaurants helfen.
Uwe Malik (57), Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Pareto und Märchenerzählerin Claudia Curth (46) wollen mit der Plattform "Gastromenia" Restaurants helfen.  © Ralph Kunz

"Das Erzgebirge ist groß. Es gibt bislang keine Übersicht zu den einzelnen Angeboten. Wir schaffen jetzt eine Plattform, die Gastrowelten und Erlebniswelten miteinander vereint", erzählt Curth, die bereits auf ihrer Facebook-Seite "Erzgebirge aktuell" Menschen aus der Region zusammenbringt.

"In der Künstlerkiste darf alles eingetragen werden, was eine Veranstaltung bunter macht. Zum Beispiel Vorlesungen, Musik oder Wanderungen. Gastronomen und Gäste können dann das Angebot über die Homepage für Firmen- und Familienfeiern buchen." 

Hinzu kommen weitere Funktionen, zum Beispiel eine Online-Tischreservierung.

Claudia Curth (46) aus Thalheim hatte die Idee für das Online-Portal.
Claudia Curth (46) aus Thalheim hatte die Idee für das Online-Portal.  © Ralph Kunz

In den nächsten Wochen soll das Portal www.gastromenia.de freigeschaltet werden. Die Mitgliedschaft ist in den ersten drei Monaten kostenlos. 

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0